Menü
Mac & i

Nach Update auf iOS 12: iTunes zeigt iPhone nicht immer an

Mac-Nutzer berichten von Problemen mit iOS 12 und iTunes 12.8. Nur für Windows und das kommende macOS 10.14 hat Apple iTunes 12.9 bereitgestellt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 37 Beiträge
iTunes macOS

(Bild: Apple)

Die Mac-Version von iTunes erkennt unter Umständen ein auf iOS 12 aktualisiertes iPhone oder iPad nicht mehr. Apples Multimedia- und Synchronisations-Software zeigt das per Kabel verbundene iPhone nach dem Einspielen des System-Updates gar nicht erst an, wie Leser berichten. Ein iTunes-Update zur Unterstützung von iOS 12 sowie für iPhone XS, XS Max und XR hat Apple bislang nur für Windows freigegeben, dort können Nutzer Version 12.9 installieren.

Für allgemein verfügbare macOS-Versionen gibt es aber weiterhin nur iTunes 12.8. Lediglich in macOS 10.14 Mojave ist iTunes 12.9 bereits zu finden, die neue Version will Apple aber erst am kommenden Montag, den 24. September freigeben und ältere Macs werden davon nicht mehr unterstützt.

Auslöser des Problems ist eine fehlende Software-Komponente, die macOS (ab Version 10.11 El Capitan über Sierra bis hin zu macOS 10.13 High Sierra) nachinstallieren muss, um iPhones mit iOS 12 erkennen zu können. Dafür sollte dem Nutzer beim Anstöpseln des iPhones oder iPads eigentlich ein Dialog mit folgendem Hinweis angezeigt werden: "Für eine Verbindung mit deinem iOS-Gerät ist ein Softwareupdate erforderlich", oder "Um eine Verbindung zu iPhone-Name herzustellen, ist ein Software-Update erforderlich". Darüber lässt sich dann das notwendige Update herunterladen und einspielen.

Sollte man das über diesen Dialog bereitgestellte Update verpassen, kann iTunes auf dem Mac das iPhone mit iOS 12 nicht mehr erkennen.

Offenbar erscheint dieser Dialog bei manchen Nutzern aber entweder nicht oder er wurde unbemerkt weggeklickt respektive von anderen Fenstern überdeckt.

Sollte weder das iPhone mit iOS 12 in iTunes auftauchen noch der beschriebene Hinweisdialog, kann es helfen, das iPhone abzustöpseln, iTunes zu schließen, den Mac neuzustarten und das iPhone erneut anzuschließen. In einzelnen Fällen scheint aber nur eine erneute Installation von iTunes 12.8 zu helfen, das sich direkt von Apples Webseite beziehen lässt.

Alternativ können Nutzer auf die von Apple für Geschäftskunden bereitgestellte ältere "Business-Version" von iTunes ausweichen, die dafür gedacht ist, Apps mit iTunes in einer Unternehmensumgebung bereitzustellen, sprich der aus neueren iTunes-Versionen gestrichene App Store ist dort weiterhin verfügbar. Diese Spezialversion hat Apple jüngst für iOS 12 angepasst sowohl für macOS als auch Windows, sie liegt nun in Version 12.6.5 vor. (lbe)