Menü
Mac & i

Nach lahmgelegten Apple Watches: Zweiter Anlauf für watchOS 5.1

Apple stellt nun watchOS 5.1.1 bereit, es ersetzt das zurückgezogene 5.1-Update. Zuvor außer Gefecht gesetzte Smartwatches kann die neue Version nicht retten.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 20 Beiträge
Apple Watch

Apple-Chef Tim Cook bei der Einführung neuer Watch-Modelle im vergangenen Jahr.

(Bild: dpa, Marcio Jose Sanchez)

Apple hat watchOS 5.1.1 für die Apple Watch zum Download freigegeben. Das Update folgt auf watchOS 5.1, das der Hersteller vor einer Woche kurzfristig zurückziehen musste, weil manche Smartwatches bei der Installation lahmgelegt wurden. Man habe Version 5.1 des Betriebssystems "vorsichtshalber zurückgezogen", weil bei einigen Kunden Probleme aufgetreten sind, wie das Unternehmen zuvor in einem inzwischen nicht mehr verfügbaren Support-Dokument mitteilte.

Berichten zufolge war ausschließlich die neue Apple Watch Series 4 betroffen, manche Geräte blieben während der Installation von watchOS 5.1 bei der Anzeige des Boot-Logos unwiederbringlich hängen. Besitzern einer auf diese Weise lahmgelegten Apple Watch kann das nun veröffentlichte Update auf Version 5.1.1 nicht weiterhelfen, eine Software-Installation klappt dort nicht mehr.

Betroffene Nutzer müssen sich deshalb an den Support des Herstellers wenden und eine Reparatur respektive einen Austausch ihrer Computer-Uhr beantragen. Je nach Modell und Austauschprozedere muss man sich dabei mitunter auf längere Wartezeiten einstellen bis Ersatz eintrifft, die neue Apple Watch ist auch mehrere Wochen nach dem Verkaufsstart nur schwer erhältlich. Im Unterschied zum iPhone besteht bei der Apple Watch keine Option zur Wiederherstellung des Systems etwa über iTunes.

watchOS 5.1.1 bringt keine weiteren Neuerungen zu 5.1 – sollte aber keine Uhren mehr lahmlegen.

Wurde watchOS 5.1 in der vergangenen Woche erfolgreich installiert, sei nichts weiter zu unternehmen, betonte Apple zuvor.

Das nun veröffentlichte Update auf watchOS 5.1.1 wird aber auch allen Watch-Nutzern bereitgestellt, bei denen die Installation von watchOS 5.1 bereits problemlos durchlief.

Details zu dem Update-Problem hat Apple bislang nicht genannt. Version 5.1.1 enthält den gleichen Beipackzettel wie schon watchOS 5.1: Die neue Version soll Fehler ausräumen, den Notruf bei Stürzen durch eine automatische Nachricht an die Rettungsdienste verbessern sowie die mit iOS 12.1 frisch eingeführte Funktion Gruppen-FaceTime unterstützen. Sie bringt außerdem alle neuen Emojis sowie ein weiteres Ziffernblatt mit. Berichte über Update-Probleme mit watchOS 5.1.1 liegen bislang nicht vor. (lbe)