Netlock: Vodafone entsperrt iPhone 6s und iPhone 6s Plus

Der Mobilfunkanbieter hat die die Netzsperre für das iPhone 6s früher als ursprünglich geplant entfernt. Dies gilt für Neukäufer wie Bestandskunden.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 12 Beiträge
SIM-Karte von Vodafone

(Bild: dpa, Martin Gerten/Archiv)

Von
  • Leo Becker

Vodafone gibt iPhone 6s und iPhone 6s Plus früher für alle Mobilfunknetze frei als erwartet. Seit dem 16. Dezember werden die iPhones bereits ohne Netlock verkauft und ausgeliefert, erklärt das Unternehmen – dies sei ein "verfrühtes Weihnachtsgeschenk", schreibt ein Mitarbeiter im Support-Forum.

Ursprünglich hatte Vodafone die Netz-Freischaltung erst für den 1. Februar 2016 in Aussicht gestellt. Ein Netlock verhindert, dass sich das Gerät mit der SIM eines anderen Netzbetreibers – etwa im Ausland mit der SIM eines lokalen Anbieters – verwenden lässt.

Um ein mit Netlock erworbenes iPhone 6s oder iPhone 6s Plus zu entsperren, muss das Gerät mit iTunes synchronisiert werden. Dadurch werde der Netlock automatisch entfernt, erklärt Vodafone.

Der Netzbetreiber war Apples letzter iPhone-Vertriebspartner in Deutschland, der noch aktiv eine Netzsperre einsetzt. Die Deutsche Telekom verzichtet seit Anfang 2014 auf die Beschränkung. Mit iOS 7.1 wurden auch alle iPhones von Bestandskunden entsperrt. (lbe)