Neue Apple-Watch-Werbung kommt (auch) aus Berlin

In vier frischen Spots versucht der Konzern, Kunden von der Nützlichkeit seiner Computeruhr zu überzeugen. Einer wurde in der deutschen Hauptstadt gedreht.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Apple Watch

(Bild: dpa, Kay Nietfeld)

Von
  • Ben Schwan

Apple hat insgesamt vier neue Werbespots für die Apple Watch auf YouTube publiziert. Die jeweils 31 Sekunden langen Reklameclips dürften demnächst im US-Fernsehen laufen und könnten auch in Deutschland ins TV kommen, wo bereits die aktuelle Kampagne zu sehen war.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externes YouTube-Video (Google Ireland Limited) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (Google Ireland Limited) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Einer der Spots, "Berlin" (siehe oben), wurde in der deutschen Hauptstadt gefilmt. Zu sehen sind zwei chinesische Touristinnen, die die Metropole für sich erobern und dabei die Apple Watch nutzen, um besser voran zu kommen – inklusive Übersetzungsfunktion bei der Frage nach Fast-Food-Möglichkeiten. Ein zweiter Clip, "Beijing", agiert als Gegenstück: Hier sind zwei junge Deutsche zu sehen, die Peking besuchen – natürlich ebenfalls mit Apples Computeruhr ausgerüstet.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externes YouTube-Video (Google Ireland Limited) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (Google Ireland Limited) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die ebenfalls publizierten Spots "Goals" und "Closer" sind dagegen generischer. In "Goals" (siehe oben) versucht Apple einmal mehr, die Fitness-Funktionalität der Apple Watch zu bewerben – und zeigt unter anderem Menschen, wie sie die von der Uhr täglich verlangten Sportziele erreichen. "Closer" wiederum soll belegen, dass die Uhr dabei hilft, mit der Familie in Kontakt zu bleiben – inklusive einer Szene, in der ein Kind die Uhr mit einem Malstift traktiert. (bsc)