Menü
Mac & i

Neue Betas von iOS 8.4 und OS X 10.10.4

Apple arbeitet weiter an neuen Versionen von iOS 8.4 und OS X 10.10 – auch wenn iOS 9 und OS X 10.11 nicht mehr lange auf sich warten lassen dürften.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge
Neue Betas von iOS 8.4 und OS X 10.10.4

iOS 8.4 Beta 3 – hier auf einem iPad.

(Bild: Screenshot via 9to5Mac)

Anzeige
Apple iPhone 6 16GB silber
Apple iPhone 6 16GB silber ab € 223,99

In der Nacht zum Dienstag hat Apple frische Preview-Versionen seiner Betriebssysteme für Mac und Mobilgeräte an registrierte Entwickler verteilt. iOS 8.4 erreicht Beta 3 und trägt nun die Buildnummer 12H4098c. OS X 10.10.4 liegt ebenfalls in dritter Beta vor und erreicht Build 14E17e.

Wichtigste Neuerung in iOS 8.4 bleibt eine komplett umgebaute Musik-App, die einfacher zu bedienen sein soll und sich um eine "Nächste Titel"-Wiedergabeliste gruppiert, wie man sie aus iTunes auf Mac und PC kennt. Die neue UI zeigt zudem zuletzt hinzugefügte Alben und Wiedergabelisten an oberster Position an, bietet eine verbesserte Playlist-Verwaltung und bereitet wahrscheinlich den Start eines neuen Apple-Streaming-Dienstes vor.

Mit iOS 8.4 Beta 3 erlaubt Apple außerdem erstmals, mit iBooks Author gestaltete Lehrbücher auf dem iPhone zu lesen – das ging bislang nur auf dem iPad. Allerdings muss es mindestens ein Modell der Baureihe 6 beziehungsweise 6 Plus sein, da diese über eine erhöhte Auflösung verfügen.

Welche Neuerungen in OS X 10.10.4 Beta 3 stecken, ist bislang noch nicht durchgesickert. Das Update bringt aber offenbar keine neuen Funktionen, sondern behebt vor allem Fehler. Der neue Build ist auch für Teilnehmer von Apples öffentlichem Betaprogramms verfügbar. Intensiv getestet werden sollte laut Apple unter anderem die Photos-App, der Migrationsassistent und die Unterstützung für Hebräisch und Arabisch. Auch Xcode 6.4 liegt in einer dritten Beta vor.

Auf iOS 9 und OS X 10.11 müssen sich Nutzer unterdessen nicht mehr lange gedulden: Beobachter rechnen damit, dass beide neuen Betriebssysteme auf Apples Entwicklerkonferenz WWDC Anfang Juni erstmals gezeigt werden. Mit einem Release ist dann vermutlich bis Herbst zu rechnen. (bsc)