Menü
Mac & i

Neue Luxus-Modelle der Apple Watch im Handel

Die zusammen mit Hermès produzierten Varianten der Computeruhr sind nun erhältlich. Mindestens 1300 Euro muss der Käufer investieren.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 8 Beiträge
Neue Luxus-Apple-Watch-Modelle im Handel

Die Apple Watch Hermès wird mit drei verschiedenen Armbändern angeboten.

(Bild: Apple)

Apple hat mit dem Verkauf seiner neuen Apple Watch Hermès begonnen. Die auf der regulären Apple Watch in Stahlausführung basierenden Computeruhren kommen mit einem Armband des französischen Luxuswarenkonzerns. Zudem zeigen sie ein von Hermès gestaltetes Zifferblatt und tragen zusätzlich das Logo der Firma auf der Rückseite eingraviert.

Insgesamt gibt es drei Varianten der Apple Watch Hermès: Ein Modell mit dem "Double-Tour"-Armband, das sich zweimal um das Handgelenk wickelt und für 1450 Euro nur in der Gehäusegröße 38 mm erhältlich ist, die Variante "Single Tour" als klassisches Armband (1300/1350 Euro für 38 mm/42 mm) und das "Cuff" als eine Art Lederarmreif für 1750 Euro. Bis auf die "Cuff"-Version, die stets im Braunton "Fauve" kommt, werden die Armbänder in verschiedenen Farbvarianten angeboten.

Verkauft wird die neue Luxusuhr nur in ausgewählten Apple-Läden sowie einigen Hermès-Boutiquen. In Deutschland gibt es die Geräte nur in München und Berlin: In der Hauptstadt im Apple Store Kurfürstendamm, im Hermès-Laden am Kurfürstendamm und dem Kaufhaus The Corner Berlin in der Französischen Straße. In München können Interessierte im Apple Store Rosenstraße oder in der Hermès-Filiale in der Maximilianstraße vorbeischauen. (bsc)