Menü
Mac & i

Neue iPad-Modelle: Apples neue Tablets möglicherweise erst im April

Verschiedene Indizien deuten darauf hin, dass Apple für die Vorstellung seiner neuen Tablets noch etwas Zeit braucht. Zudem werden neue Apple-Watch-Modelle erwartet.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 37 Beiträge
Cook mit iPad Pro

Tim Cook mit iPad Pro.

(Bild: dpa, Monica Davey)

Mobiles Internet-Tarifvergleich Anzeige

Wann bringt Apple seine nächsten iPads? Bislang hieß es in der Gerüchteküche, dass es noch im März so weit sein könnte – zumindest mit einer Einführungsveranstaltung. Indizien, die Steve Sande von Apple World Today nun zusammengetragen hat, sprechen allerdings dafür, dass es noch länger dauern könnte.

So nennt Apple in seinem Onlineladen mittlerweile als Lieferfrist für das iPad Pro hierzulande eine Verfügbarkeit von zwei bis drei Wochen, in den USA wird als Abholtermin in einem der dortigen Apple-Läden sogar erst der 4. April angegeben. Da die schlechte Verfügbarkeit ein häufiges Indiz dafür ist, dass Apple neue Modelle plant, könnte das iPad-Event um diesen Zeitraum herum stattfinden.

Momentan gehen Beobachter davon aus, dass Apple drei neue Modelle einführen wird: Ein neues iPad Pro mit 12,9 Zoll, ein Einsteiger-iPad mit 9,7 Zoll sowie ein ganz neues 10,5-Zoll-Gerät der iPad-Pro-Baureihe. Sande spekuliert, dass Apple sogar zu einer ersten Veranstaltung in das neue "Steve Jobs Theater" in Apples neuem Hauptsitz Apple Park in Cupertino einladen könnte – wobei hier fraglich ist, ob der Konzern wirklich so schnell mit den Bauarbeiten fertig ist.

Neue Apple-Watch-Modelle könnten ebenfalls in wenigen Wochen erscheinen, wobei hier vermutlich nur an der Armbandauswahl gedreht wird. So sind einige Modelle der Uhr in Apples Online-Laden gänzlich "ausverkauft". Spanische Distributoren von Applezubehör haben unterdessen Hinweise auf ein 10,5 Zoll großes iPad erhalten. Spekuliert wird für das Apple-Frühjahrsevent auch über neue Varianten des iPhone SE sowie ein Sondermodell des iPhone 7 in roter Farbe. (bsc)