Menü

Neue iPad-Modelle in Zulassungsdatenbank aufgetaucht

Nach fünf frischen Modellnummern Anfang Juli sind nun zwei weitere in der EEC-Datenbank entdeckt worden. Womöglich kommt ein neues 10,2-Zoll-Gerät.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 24 Beiträge

Ein älteres iPad mit Apple Pencil.

(Bild: Apple)

Von

Apple plant offenbar in absehbarer Zeit den Verkaufsstart neuer iPads. Das geht aus neuen Einträgen in der Registrierungsdatenbank der Eurasischen Wirtschaftskommission (Eurasian Economic Commission, kurz: EEC) hervor, die Konzerne vornehmen müssen, wenn sie in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion verkaufen wollen. Schon im frühen Juli waren hier fünf Modellnummern aufgetaucht, die zu noch nicht im Handel befindlichen Apple-Tablets passten. Nun hat das Blog MySmartPrice zwei weitere Geräte entdeckt.

Die Produkt-Identifier lauten A2200 und A2232. Zuvor waren A2197, A2228, A2068, A2198 und A2230 benannt worden. Alle Geräte sollen mit iPadOS 13 laufen, dem im Herbst erscheinenden iOS-Ableger für Tablets. Um welche Geräte genau es sich handelt, kann aktuell nur spekuliert werden. Beobachter glauben, es könne sich um die WLAN- und die LTE-Version eines Nachfolgers für Apples Einsteiger-iPad handeln, das aktuell mit 9,7 Zoll großem Bildschirm ausgeliefert wird, in der neuen Version aber über 10,2 Zoll verfügt.

Um welche Modelle es sich bei den Einträgen von Anfang Juni handelt, ist noch unklar. Denkbar wären iPad-Pro-Neuauflagen, die jüngsten Varianten kamen im Herbst 2018 mit 11- und 12,9-Zoll-Displays und neuem Look auf den Markt und wären damit reif für eine Aktualisierung. Ein neues iPad mini erschien hingegen zuletzt im Frühjahr diesen Jahres, genauso wie das iPad Air 3 – beide dürften auf dem Markt bleiben.

Neben den neuen iPad-Modellnummern sind in der EEC-Datenbank auch neue Einträge zum Mac zu finden. Die erwähnten Geräte – darunter iMac und iMac Pro – existieren allerdings bereits schon, offenbar musste Apple die Informationen nur um die Lauffähigkeit unter macOS 10.15 alias Catalina ergänzen, das im Herbst erscheint. Apples iPad-Events finden traditionell gerne im Oktober statt, wohingegen das iPhone seinen üblichen Releasezyklus im September aufweist.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple iPad Pro 11\

iPad Pro 11

Apple iPad Pro 12.9\

iPad Pro 12,9

Apple iPad  32GB, Space Gray [6. Generation / 2018] (MR7F2FD/A)

iPad 6G

Weitere Angebote für Apple iPad Pro 11" 64GB, Space Gray [2018] (MTXN2FD/A / MTXN2KN/A) im Heise‑Preisvergleich

(bsc)