Menü
Mac & i

Neue iPhones und mehr: Nächste Apple-Veranstaltung wohl am 21. März

Ein frisches 4-Zoll-iPhone, ein überarbeitetes 9,7-Zoll-iPad und mehr Neuigkeiten aus Cupertino soll es nun doch erst später geben. Ein möglicher Grund sind die aktuellen Auseinandersetzungen mit der US-Regierung.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 17 Beiträge
Neue iPhones und mehr: Nächste Apple-Veranstaltung wohl erst am 21. März

Das iPhone 5c war Apples bislang letzter größerer Versuch, preisbewusste 4-Zoll-Freunde anzulocken.

(Bild: Apple)

Anzeige
Apple iPhone 6s 16GB grau
Apple iPhone 6s 16GB grau ab € 278,09

Apple wird sein diesjähriges "Spring Event" mit Hardware-Neuvorstellungen vermutlich am 21. März, einem Montag, abhalten. Das berichtet der üblicherweise gut informierte IT-Journalist John Paczkowski von Buzzfeed News. Auch Recode schreibt, dass Apple seine nächste Veranstaltung für jene Woche plant – und beruft sich dabei auf mehrere mit dem Termin vertraute Quellen.

Bislang waren Beobachter davon ausgegangen, dass Apple die internationale Presse am 15. März einladen wird. Ob dieser Termin falsch war oder Cupertino sein Event verschoben hat, lässt sich nicht mit Bestimmtheit sagen. Möglich wäre, dass Apple sich etwas mehr Luft verschaffen will; aktuell ist das Unternehmen aufgrund seines Showdowns mit dem FBI um die Entwicklung von iPhone-Hintertüren in den Schlagzeilen. Interessanterweise ist für den 22. März ein wichtiges Hearing in dem Fall angesetzt.

Beim "Spring Event" dürfte Apple mindestens ein neues 4-Zoll-iPhone mit verbessertem Innenleben und ein neues 9,7-Zoll-iPad vorstellen. Zudem wird mit der Veröffentlichung von iOS 9.3 gerechnet. Bei der Apple Watch könnte es neue Designversionen und verschiedene neue Armbänder geben – ob es auch frische Hardware geben wird, bleibt unklar. OS-X-Nutzer machen sich zudem Hoffnungen auf neue Macs, etwa im Mobilbereich. (bsc)