Menü

Neuer Alexa-Skill: Apple Music kommt auf Amazon-Lautsprecher

Echo-Besitzer können nun in Deutschland Apples Musik-Streaming-Dienst einbinden und über Amazons Sprachassistentin ansteuern.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 8 Beiträge

Auch in Deutschland ist Apple Music nun auf Amazon-Echo-Geräten verfügbar.

(Bild: dpa, Elaine Thompson/AP)

Von

Gut acht Monate nach der Integration in den USA lässt sich Apple Music nun auch in Deutschland direkt über Amazons Echo-Lautsprecher ausgeben. Die Funktion solle am Dienstag im Laufe des Tages freigeschaltet werden, wie ein Amazon-Sprecher gegenüber der dpa erklärte.

Nutzer müssen dafür den neuen Alexa-Skill für Apple Music in der Alexa-App mit ihren Zugangsdaten für den Streaming-Dienst einrichten. Diesen kann man zudem als Standardquelle für Musik und Radio festlegen. Anschließend lässt sich Musik auf Sprachbefehl wiedergeben, auch der Zugriff auf eigene Wiedergabelisten sowie spezielle Playlists des Musikdienstes und auch Apple-Music-Radiostationen sei möglich, teilte Amazon zur Einführung der Funktion im vergangenen November mit.

Neben den Echo-Modellen von Amazon umfasst die Apple-Music-Integration auch die ebenfalls Alexa-fähigen Sonos-Lautsprecher One und Beam.

Apple Music ist inzwischen der zweitgrößte Musik-Streamingdienst weltweit mit über 60 Millionen Abonnenten, liegt aber immer noch weit hinter Marktführer Spotify – mit dem sich Apple inzwischen eine Schlammschlacht liefert.

Apples Fokus auf den Ausbau des Geschäftes mit Dienstleistungen führt dazu, dass der Konzern seine Services auch auf Hardware der Konkurrenz bringt statt diese wie sonst gewohnt rein auf eigene Produkte – in diesem Fall etwa den vernetzten Lautsprecher Homepod – zu beschränken. Apple Music ist etwa auch unter Windows und Android verfügbar und wird künftig zudem in ersten Autos zu finden sein.

Nach langem Streit mit Amazon über den Vertrieb der Prime-Video-App sind die Konzerne im vergangenen Jahr deutlich zusammengerückt: Mit einem Vertriebs-Deal ist Amazon seit Ende 2018 ein offizieller Handelskanal für Apple, freie Händler wurden dabei zugleich rausgeworfen. (lbe)