Menü
Mac & i

Neuer Apple Store in San Francisco: Eine Treppe für eine Million Dollar

Ein Baufachdienst hat die Kosten für den Apple-Laden der nächsten Generation zusammengetragen. Der Konzern gab reichlich Geld aus.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag

Apples neuer Laden in San Francisco.

(Bild: Apple)

Apples neuer Flaggschiff-Laden in der kalifornischen Metropole San Francisco war nicht billig. Das hat nun der Baufachdienst BuildZoom im Rahmen einer Analyse der Baugenehmigungen ermittelt. 42 der 117 Genehmigungen, die für 300 Post Street in den letzten fünf Jahren bei den Behörden eingereicht wurden, enthielten Schätzungen. Der Konzern soll so mindestens 25 Millionen US-Dollar ausgegeben haben – wobei die Summe auch höher ausgefallen sein kann.

Allein für die Glastreppe des Gebäudes soll Apple eine Million Dollar bezahlt haben – macht bei geschätzten 30 Stufen 33333 Dollar pro Stück. Die Gebäudehülle kostete mindestens 19 Millionen. Für die Solaranlage auf dem Dach wurden 800.000 Dollar fällig, für die Modernisierung der Sprinkleranlage gab Apple 2,28 Millionen aus. 100.000 Dollar kostete eine verbesserte Erdbebensicherung für Dach und den ersten Stock.

Der neue Laden in San Francisco dient Apple als Modell für weitere neue Retail Stores. Er enthält großzügige öffentliche Bereiche, einen "Genius Grove" statt einer "Genius Bar" und bietet gigantische Glasfronten, die sich öffnen lassen – was manchen Beobachter zu Spekulationen anregte, der Konzern könne den Laden eines Tages auch zu einem Auto-Showroom machen. (bsc)