Menü

Neuer RSS-Reader: NetNewsWire 5 ist fertig

Der Entwickler Brent Simmons hat seine Nachrichten-App wieder übernommen und ins moderne Zeitalter überführt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 23 Beiträge

Dark Mode in NNW 5.0.

(Bild: Entwickler)

Von

Wer nach einem guten Feedreader für den Mac sucht, hat wieder eine freie Alternative: Der Entwickler Brent Simmons hat die finale Version 5 seines klassischen RSS-Werkzeugs NetNewsWire (NNW) publiziert.

Die App ist nun quelloffen, bietet eine moderne Oberfläche und unterstützt Synchronisationsdienste wie etwa Feedbin.

RSS ist eine einfache Möglichkeit, sich über neue Inhalte im Web zu informieren. Werden frische Artikel publiziert, können sie mit dem Feedreader sofort eingesehen und gelesen werden – die meisten größeren Angebote unterstützen RSS. Simmons hatte NNW, einst beliebtester Feedreader auf dem Mac, erstmals 2002 veröffentlicht, danach landete die App unter anderem beim Developer Black Pixel. Die App kehrte schließlich zu Simmons zurück, der sie überarbeitete und in Open-Source-Form bereitstellte.

Nach einer Betaphase ist nun die fertige Version 5 verfügbar. Sie läuft ab macOS 10.14.4, bietet eine Safari-Erweiterung zum schnellen Anlegen neuer Feeds, unterstützt Mojave-Features wie den Dark Mode und kann RSS-Feeds auch direkt herunterladen, ohne dass man einen Synchronisationsdienst bemühen müsste. Die App hat AppleScript-Unterstützung, diverse Kurzbefehle, Smart Feeds zum Filtern und eine umfassende Hilfsfunktion.

Geld möchte Simmons für die App nicht haben, er hat aber Empfehlungen aufgeführt, wie User ihn unterstützen können. Für ihn ist NNW 5.0 eine Art Geschenk an das freie Web.

Er hofft zudem, dass anderen Nutzern Informationen über RSS zugänglich gemacht werden, damit diese sich von großen zentralen Instanzen wie Facebook oder Twitter unabhängiger machen können. Simmons empfiehlt unter anderem, ein eigenes Blog auf einem eigenen Server zu führen und Dienste wie micro.blog zu verwenden. (bsc)