Menü
Mac & i

Neues MacBook Pro: Hinweis auf OLED-Funktionstastenleiste in macOS Sierra

In der Beta des jüngsten Mac-Betriebssystems findet sich ein Texteintrag in einer Systemdatei, die für den Einbau neuer Spezialtechnik in kommende Rechnermodelle spricht.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

MacBook mit macOS Sierra.

Spekulationen, dass das neue MacBook Pro mit einer neuartigen OLED-Funktionstastenleiste ausgeliefert werden könnte, gibt es schon seit einigen Monaten – und zuletzt hatten sie sich noch verstärkt. Entwicklern ist nun in der Betaversion des neuen Mac-Betriebssystems macOS Sierra ein interessanter Texteintrag aufgefallen, der den Einbau der neuen Spezialtechnik offenbar bestätigt.

In der Systemdatei "MenuCommands.strings" steckt eine neue Menüoption namens "Customize Function Row" – "die Funktionstastenleiste anpassen". Das wiederum passt zur Bezeichnung "Dynamic Function Row", die die mit Touchscreen ausgestattete OLED-Funktionstastenleiste laut Angaben des zumeist gut informierten Bloomberg-Journalisten Mark Gurman tragen soll. Die "Dynamic Function Row" soll seinen Angaben zufolge je nach App andere Funktionstasten anzeigen. Standardfunktionen wie die Lautstärke bleiben stets sichtbar, zudem kann man mit einem Tastendruck zur Normalansicht zurückkehren.

Die OLED-Funktionstastenleiste ersetzt die bislang vorhandenen Funktionstasten komplett, wie sich im Netz kursierenden Gehäusebildern entnehmen lässt. Daneben soll das neue MacBook Pro wohl auch erstmals mit einem Fingerabdruckscanner ausgestattet sein, der im Einschaltknopf sitzt. Apple lässt Technik aus einem Gerät gerne nach einiger Zeit auch in andere Modellreihen wandern – der Touch-ID-Sensor steckte zuerst im iPhone und dann iPad.

Neben OLED-Funktionstastenleiste und Fingerabdrucksensor erwarten Beobachter vom neuen MacBook Pro auch eine schnellere Grafik von AMD (Polaris) und Thunderbolt 3 über USB-C-Anschlüsse. Wann die neuen Geräte vorgestellt werden, bleibt weiterhin unklar. Apple wird zwar am 7. September vermutlich neue iPhones und Apple-Watch-Modelle zeigen, zu diesem Termin stehen der Gerüchteküche zufolge aber keine neuen Macs an. Möglicherweise wird Apple im Oktober eine kleinere Presseveranstaltung durchführen. Auf neue Rechner warten Mac-Anwender schon seit längerem – in diesem Jahr gab es bislang nur die zweite Generation des MacBook Retina zu sehen. (bsc)