Menü
Mac & i

Nike: Apple-Partnerschaft hat viel Potenzial

In einem Interview hat sich der Chef des Sportartikelherstellers begeistert von der Zusammenarbeit mit Apple gezeigt: Künftig werde es noch "mehr" von den beiden Unternehmen geben.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Nike: Apple-Partnerschaft hat viel Potential

(Bild: Screenshot: CNBC Video)

Die Partnerschaft zwischen Apple und Nike besteht auch nach Einführung der Apple Watch, betonte Nike-Chef Mark Parker gegenüber dem Nachrichtensender CNBC. Das Potenzial der Zusammenarbeit sei "aufregend". Bislang gibt es nur Nikes Lauf-App für die Apple Watch, doch man arbeite gemeinsam mit Apple an neuer Software, erklärte Parker, es werde "mehr" kommen.

Derzeit können Apps von Dritt-Herstellern noch nicht auf die Sensoren der Apple Watch zugreifen und beispielsweise Aktivitätsdaten oder die Herzfrequenz auslesen. Insbesondere für Anbieter von Fitness-Apps ist das eine schwere Einschränkung.

Nach Angabe des Nike-Chefs zählt die Software des Sportartikelherstellers inzwischen 60 Millionen Nutzer. Die Zusammenarbeit der Konzerne reicht weit zurück bis zum Nike + iPod-Schuhsensor. Nike hatte im vergangenen Jahr die Weiterentwicklung des hauseigenen Fitnesstrackers "Fuelband" eingestellt. Seit rund zehn Jahren sitzt Apple-Chef Tim Cook bereits in Nikes Board of Directors. (lbe)