Menü

Nintendos Super Mario Run für iPhone und iPad im App Store

Nintendo hat die iOS-Version des populären Jump’n’Run-Spiels jetzt veröffentlicht. Der Download ist kostenlos. Zum Einmalpreis von 10 Euro lässt sich Mario durchs ganze Spiel leiten.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 61 Beiträge
Von
Anzeige
Apple iPhone 7 32GB schwarz
Apple iPhone 7 32GB schwarz ab € 399,–

Mario hüpft aufs iPhone und iPad: Super Mario Run ist nun im App Store erhältlich. Die Download-Größe beträgt laut Nintendo gut 200 MByte, dies variiert je nach Gerät. In der iOS-Version rennt Mario automatisch, die gesteuert wird mit Antippen des Displays mit einem einzelnen Finger. Je länger der Finger aufliegt, desto höher hüpft Mario.

Der Download ist kostenlos. In der Gratis-Version können alle drei im Spiel enthaltenen Modi ausprobiert werden. Um alle 6 Welten mit insgesamt 24 Leveln zu spielen, müssen Spieler einmalig 10 Euro als In-App-Kauf einwerfen. Super Mario Run umfasst drei Spielmodi, neben den “Welten” zum Einzeldurchlauf können Spieler in der “Toad Rally” gegen Dritte antreten. Durch Sammeln bestimmter Gegenstände können Nutzer außerdem ihr eigenes Königreich ("Mushroom Kingdom") gestalten.

Nintendos Geschäft mit Spielekonsolen steht inzwischen unter Druck, mit Super Mario Run wagt sich das Unternehmen erstmals richtig in die Welt der Smartphone-Spiele. Allein die Ankündigung der iOS-Apps ließ die Nintendo-Aktie sprunghaft steigen.

Super Mario Run (5 Bilder)

Apple könnte der exklusive Verkaufsstart einen neuen App-Store-Rekord im gewohnt umsatzstarken Dezember bescheren. Im vergangenen Jahr gaben iOS-Nutzer in den zwei Wochen mit Weihnachten und Neujahr über 1,1 Milliarden Dollar für Apps und In-App-Käufe aus, allein 144 Millionen Dollar am 1. Januar 2016. 30 Prozent des Kaufpreises gehen an den Apple.

Super Mario Run soll im kommenden Jahr auch für Android erscheinen. Wie lange die Apple eingeräumte Exklusivphase währt, wurde bislang nicht bekanntgegeben. Super Mario Run läuft ab iOS 8.0 und ist für iPhone und iPad ausgelegt. Ob die App auch Gamepads unterstützt, bleibt vorerst unklar. Vorab hieß es, dass das Spiel aus Sicherheitsgründen eine permanente Internetverbindung voraussetzt.

(lbe)