Menü
Update
Mac & i

Noch mehr Fernseher mit AirPlay 2 – und HomeKit

LG, Sony und Vizio wollen ebenfalls Apple-Techniken unterstützen, nachdem Samsung sich am Wochenende überraschend zu iTunes & Co. bekannt hatte.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 15 Beiträge
Noch mehr Fernseher mit AirPlay 2 – und HomeKit

Weitere Hersteller haben angekündigt, künftig Apple-Verfahren direkt in ihren Smart-TVs zu unterstützen. Kurz zuvor hatte der südkoreanische Konzern (und – bei Smartphones und Tablets – Apple-Konkurrent) Samsung mitgeteilt, das seine Geräte bald mit einer iTunes-App sowie Unterstützung des Streaming-Standards AirPlay 2 ausgerüstet werden.

Zu den auf der CES aufgetretenen neuen Apple-Partnern zählen der südkoreanische Consumer-Electronics-Produzent LG ebenso wie der japanische Konzern Sony und die US-TV-Marke Vizio. Alle drei planen, mit ihren 2019er Geräten AirPlay 2 zu unterstützen – und es damit zu erlauben, dass man von iOS-Geräten und Macs aus Videos aus dem lokalen Netz auf sie schicken kann. Weiterhin werden Vizio, LG und Sony auch Apples Smart-Home-Verfahren HomeKit unterstützen.

So kann man den Fernseher dann beispielsweise mit der Sprachassistentin Siri steuern und ihn in eine Szene einbinden. Interessanterweise wird Samsung HomeKit nicht offerieren – dafür erhalten die mit dem hauseigenen Betriebssystem Tizen laufenden Smart-TVs Zugriff auf eine "exklusive iTunes-App", mit der man Inhalte aus Apples Streaming- und On-Demand-Angebot mit einer Auflösung von bis zu 4K ansehen kann, ohne dass ein iOS-Gerät benötigt würde. Samsung will 2019er Modelle damit ausrüsten, aber auch Firmware-Updates für einzelne 2018er Geräte offerieren.

Sony, dessen Smart-TVs mit Android-Betriebssystem laufen, will unter anderem die Modelle 79G, A9G und X950G zu Apple-Standards kompatibel machen. Dabei handelt es sich um neue 4K- und 8K-Fernseher. Vizio und LG sprechen wiederum davon, ihr "2019er Line-up" mit den Features auszustatten – bei LG werden es mindestens das neue Topmodell mit einrollbarem Bildschirm sowie Geräte aus der AI-TV-Linie sein.

Apple hatte zuvor auf seiner Website angekündigt, das AirPlay 2 samt Siri-Unterstützung künftig "von führenden TV-Herstellern" komme. Die Wiedergabe wird sich über das Kontrollzentrum von iPhone und iPad steuern lassen – inklusive Lautstärke. Mittels HomeKit soll man Fernseher ein- und ausschalten, die Lautstärke ändern sowie auch den jeweiligen Input umschalten können. Die Geräte tauchen dann wie üblich in Apples Home-App auf und könnten auch eigene Apps erhalten.

[Update 08.01.19 20:02 Uhr:] Apple hat auf seiner US-Website eine Liste von TV-Geräten publiziert, die eine AirPlay-2-Unterstützung erhalten sollen. (bsc)