Menü
Mac & i

OS-X-App für MagentaCloud erschienen

Die Deutsche Telekom bietet nun eine Software im Mac App Store an, um die Ordner und Dateien des Cloud-Speichers in den Finder zu integrieren.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

(Bild: Entwickler)

Mac-Nutzer können in der MagentaCloud gespeicherte Daten nun auch mit dem Finder synchronisieren: Die Deutsche Telekom hat eine MagentaCloud-App für OS X im Mac App Store veröffentlicht. Nutzer können dabei festlegen, ob sie sämtliche Ordner auf ihrem Mac spiegeln wollen – oder nur bestimmte.

Alle in den synchronisierten Ordnern liegende Dateien stehen auch ohne Netzverbindung zur Verfügung, merkt die Telekom an. Ebenso wie etwa auch Dropbox arbeitet MagentaCloud als Finder-Erweiterung und kann dann Synchronisationsstatus mit kleinen Icons an Ordnern und Dateien anzeigen. Um dies zu aktivieren, muss man die Finder-Integration für das Programm erst in den Systemeinstellungen für die Erweiterungen aktivieren.

Das vormalige Telekom-Mediencenter heißt seit Anfang des Jahres MagentaCloud, Telekom-Kunden erhalten dort 25 GByte Speicherplatz, ohne Vertrag stehen 10 GByte zur Verfügung. Eine iOS-, Android- und Windows-App bietet die Telekom ebenfalls an. (lbe)