Menü

Office auf dem Mac: macOS Catalina bringt Änderungen

Zur Freigabe von macOS 10.15 verspricht Microsoft volle Office-Kompatibilität. Zugleich endet der Support für macOS 10.12, alte Office-Apps laufen nicht mehr.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 33 Beiträge

Microsoft bereitet Office für macOS 10.15 Catalina vor.

Von

Microsoft bereitet Nutzer und Administratoren auf Änderungen beim Support von Office für Mac vor. Office 2019 und Office 365 sollen pünktlich zum Tag der öffentlichen Freigabe von macOS 10.15 Catalina im Herbst "volle Kompatibilität" mit der neuen Betriebssystemversion bieten, verspricht der Software-Konzern.

Schon jetzt lasse sich die Office-Suite mit der Beta von Catalina nutzen, wenn mindestens Build 16.26 bei den Programmen aus Office 2019 oder Office 365 zum Einsatz kommt, wie es in Microsofts Office-Deployment-Insiders-Videokanal heißt. Office 2016 laufe ab Build 16.16.11 unter macOS 10.15. Der Konzern bittet Entwickler darum, bei Problemen im Zusammenspiel mit Word, Excel, PowerPoint & Co Feedback zu geben.

Aufgrund der künftig verpflichtenden Apple-Notarisierung von signierten Apps, die außerhalb des App Stores bezogen werden, könne es derzeit noch zu Fehlermeldungen bei der Installation von Office-Apps in macOS 10.15 kommen, merkt ein Mitarbeiter des Software-Herstellers an. Das wolle man bis zur allgemeinen Catalina-Freigabe im Herbst ausräumen.

Mit der Veröffentlichung von macOS 10.15 wird Microsoft zugleich den Support für macOS 10.12 Sierra einstellen, Office 2019 und Office 365 setzen dann mindestens macOS 10.13 High Sierra voraus. Dass Office stets nur die jeweils drei jüngsten macOS-Versionen unterstützt, hat Microsoft bereits im vergangenen Jahr angekündigt. Man könne bestehende Installationen der Office-Apps weiterhin unter macOS 10.12 einsetzen, erhalte dann aber keine Updates mehr.

Office 2016 für den Mac bleibt davon allerdings ausgenommen: Aufgrund der älteren Code-Basis soll diese Version unverändert auch auf macOS von Version 10.15 bis zurück zu OS X 10.10 Yosemite unterstützt werden. Office 2016 steht allerdings insgesamt vor dem Aus: Ab Oktober 2020 hat diese Version laut Microsoft ausgedient, dann werden keinerlei Updates mehr bereitgestellt.

Eine Weiterverwendung von Office für Mac 2011 wird im Zusammenspiel mit macOS 10.15 nicht möglich sein, merkt der Hersteller an: Da Apples kommendes Betriebssystem 32-Bit-Software nicht mehr ausführt, lassen sich auch die alten Office-Programme nicht mehr öffnen. Den Support für Office 2011 hat Microsoft vor gut anderthalb Jahren eingestellt.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Microsoft Office 365 Personal, 1 Jahr, PKC (deutsch) (PC/MAC) (QQ2-00759)

Office 365 Personal

Microsoft Office 365 Home, 1 Jahr, PKC (deutsch) (PC/MAC) (6GQ-01054)

Office 365 Home

Microsoft Office 365 Home, 1 Jahr, PKC (deutsch) (PC/MAC) (6GQ-01054)

Microsoft Office 2019 Home and Student

Weitere Angebote für Microsoft Office 365 Personal, 1 Jahr, PKC (deutsch) (PC/MAC) (QQ2-00759) im Heise‑Preisvergleich

(lbe)