Office für Mac 2016 bald in "vollständiger 64-Bit-Version"

Microsoft hat die Veröffentlichung einer 64-Bit-Fassung von Office für Mac in Aussicht gestellt. Die Änderung könne sich auf bestimmte "Add-Ins" für Excel, Word, PowerPoint, Outlook und OneNote auswirken.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 76 Beiträge
Office für Mac
Von
  • Leo Becker

Microsofts Mac-Office-Team bereitet derzeit die Veröffentlichung einer "vollständigen 64-Bit-Version" der 2016er-Office-Suite vor, wie der Software-Hersteller im Office-Dev-Center mitteilte. Viele Nutzer haben sich diesen Schritt gewünscht, um eine "bessere Leistung, neue innovative Funktionen und mehr adressierbaren Arbeitsspeicher zu ermöglichen", merkt Microsoft an.

Teilnehmer am "Office Insider"-Programm können die neue Version von Office für Mac 2016 bereits beziehen. Einen konkreten Termin für die allgemeine Freigabe nannte das Unternehmen nicht.

Für Nutzer, die keine Add-Ins verwenden, sollte die 64-Bit-Umstellung keinerlei Änderung mit sich bringen, betont Microsoft. Bestimmte Add-Ins müssen erst durch den jeweiligen Entwickler aktualisiert werden, bevor sie sich mit der 64-Bit-Office-Version verwenden lassen – dies betreffe nur kompilierte Add-Ins, nicht aber JavaScript-basierte. (lbe)