Menü
Mac & i

Office für iOS: Microsoft beendet Support für iOS 7

Mit der nächsten Aktualisierung können nur noch iOS-8-Nutzer neue Versionen des Büropakets auf iPhone und iPad nutzen. Ein in der Nacht zum Donnerstag bereitgestelltes Update funktioniert auf den Geräten noch.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 14 Beiträge

Word auf dem iPhone.

(Bild: Microsoft)

Wer auf seinem iPhone, iPad oder iPod touch noch mit iOS 7 arbeitet, kann demnächst nicht mehr auf die jeweils aktuelle Version von Microsofts Office-Paket zugreifen. Ein entsprechender Hinweis taucht nach Installation des gerade erschienenen Updates 1.12 von Word, Excel und PowerPoint auf.

Der iOS-8-Zwang wird demnach mit dem nächsten Update, vermutlich 1.13, umgesetzt. Microsoft betont, dass Word, Excel und PowerPoint weiterhin auf iOS-7-Geräten laufen sollen, wenn auch ohne Aktualisierungen. Version 1.12 ist damit die letzte Version für diese Systeme.

Die drei Office-Apps erhalten in Version 1.12 außerdem einige neue Funktionen. So lässt sich in Word ein ausgewählter Textbereich schnell von Groß- in Kleinschrift (und umgekehrt) umwandeln, PowerPoint erlaubt das Anzeigen von Kommentaren neben der Folie im Aufgabenbereich.

Alle drei Apps, also auch Excel, verfügen zudem über eine direkte Outlook-Integration. So kann man Dokumente als Anlage mit Outlook versenden und gleich wieder in die App zurückkehren. (bsc)