Menü
Mac & i

Office fürs iPad lernt das Drucken

Nachdem die ersten Versionen von Excel, Word und PowerPoint für das Tablet peinlicherweise ohne Unterstützung für Apples Druckschnittstelle AirPrint kamen, wurde das nun über Updates nachgeholt. Es gibt weitere Neuerungen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 10 Beiträge
Anzeige
Microsoft Office 365 Personal, 1 Jahr (deutsch, Download-Version)
Microsoft Office 365 Personal, 1 Jahr (deutsch, Download-Version) ab € 46,89

Office fürs iPad

Microsoft hat nach langer Wartezeit Versionen seiner wichtigsten drei Büroprogramme vorgelegt, die mit Apples Tablet kompatibel sind.

mehr anzeigen

Microsoft hat wie vor einem Monat angekündigt die fehlende Druckfunktion in die iPad-Versionen von Word, Excel und PowerPoint eingebaut. Alle drei Programme erreichen nun Version 1.0.1 und unterstützen standardmäßig die Ausgabe von Dokumenten über Apples AirPrint-Schnittstelle direkt an kompatible Drucker. Ist ein solcher nicht vorhanden, lassen sich über Hilfs-Apps für Mac und PC auch andere Geräte ansprechen.

In Word lassen sich Dokumente mit oder ohne Auszeichnungen drucken, in Excel kann man einen bestimmten Tabellenbereich, ein einzelnes Arbeitsblatt oder das komplette Dokument ausgeben. PowerPoint erlaubt wiederum das Drucken einzelner Folien oder der gesamten Präsentation.

Druckoptionen und fertiges Dokument in Word fürs iPad.

(Bild: Microsoft)

Word fürs iPad kommt außerdem mit nicht näher ausgeführten Fehlerkorrekturen, Excel erlaubt nun eine "AutoAnpassen"-Nutzung über mehrere Zeilen oder Spalten gleichzeitig und PowerPoint erhält die bislang fehlenden "SmartGuides" zur Ausrichtung von Objekten beim Verschieben auf einer Folie. Weitere Details zu den Neuerungen nennt Microsoft in einem offiziellen Blog-Eintrag.

Word 1.0.1 ist knapp 260 MByte groß, Excel 1.0.1 rund 230 MByte und PowerPoint 1.0.1 etwa 220 MByte. Alle Apps laufen ab iOS 7 und setzen zur Nutzung ein Monats- oder Jahresabo von Office 365 Personal (ab 69 Euro im Jahr) voraus. Alternativ sind auch Office 365 Home Premium oder ein entsprechendes Business-Abo nutzbar. Verschiedene Händler offerieren immer wieder Preisreduktionen für Abocodes. Ohne Abo dienen die Apps als kostenloses Anzeigeprogramm für Office-Dokumente.

Office fürs iPad (6 Bilder)

Mit einigen Bilder verdeutlicht Microsoft, wie die Office-Programme auf dem Tablet aussehen. (Bild: Microsoft)

Gleichzeitig mit den drei aktualisierten Office-Programmen veröffentlichte Microsoft auch ein Update 2.2.1 für seine Notizverwaltung OneNote. Dieses enthält nicht weiter bezeichnete Fehlerbehebungen.

Einen ausführlichen Bericht zu Office fürs iPad lesen Sie in Mac & i-Heft 3/2014, das bereits im Heise-Shop erhältlich ist. (bsc)