Pages, Numbers und Keynote auf dem iPad mit Maus- und Trackpad-Support

Apple wird seine Büroprogramme mit iPadOS 13.4 an seine frische Zeigerunterstützung anpassen – mit einigen spannenden Funktionen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 20 Beiträge

(Bild: Apple)

Von

Wenn Apps die neue Trackpad- und Mausunterstützung, die Teil des kommenden iPadOS 13.4 ist, vollwertig nutzen wollen, müssen sie entsprechend angepasst sein. Apple verspricht dies nun für die Büroprogramme aus seiner iWork-Serie. Sowohl die Textverarbeitung Pages als auch das Präsentationsprogramm Keynote und die Tabellenkalkulation Numbers erhalten zum Start des neuen Betriebssystems am 24. März ebenso Aktualisierungen, so der Konzern.

Apple zufolge soll es etwa deutliche Verbesserungen beim Editieren von Texten in Pages geben – das Betrifft das Selektieren von Inhalten ebenso wie das Verschieben von Textblöcken oder die Änderung des Layouts. Tabellen in Numbers können flotter navigiert werden – unter anderem durch eine neue Zoom-Geste, die es auf dem Magic Trackpad (und dem neuen Magic Keyboard) gibt. Weiterhin verspricht Apple neue Templates in Pages und Keynote, sogenannte Drop Caps – Initiale, mit denen man Texte verschönern kann – sowie die Verwendung geteilter iCloud-Ordner in den iWork-Apps.

Wie Apple bereits zuvor angekündigt hatte, ist die Trackpad- und Mausunterstützung auf dem iPad speziell angepasst. So gibt es statt dem üblichen Pfeil-Cursor einen durchsichtigen Kreis, der sich, je nachdem, wo man sich mit ihm befindet, in das jeweilige Objekt verwandelt – etwa ein Dock-Icon oder ein Menübestandteil. Für Mac- und PC-Nutzer dürfte dies anfangs gewöhnungsbedürftig sein, doch fügt sich diese Art der Bedienung besser in die Touch-Oberfläche des Tablets ein.

iPadOS hatte schon zuvor eine Unterstützung für einen Mauszeiger implementiert, allerdings nur in Form einer Krücke im Rahmen der Barrierefreiheitsfunktion AssistiveTouch. So fehlten etwa diverse Gesten wie das schnelle Scrollen mit zwei Fingern und vielen Apps fehlten Anpassungen. Mit iPadOS 13.4 soll sich das alles ändern. Im Mai bringt Apple zudem eine neue Tastatur samt Trackpad – das Magic Keyboard ist für die letzten beiden iPad-Pro-Generation (mit USB-C-Port) gedacht.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple iPad Air 3 256GB, Space Gray (MUUQ2FD/A)

iPad Air 3

Apple iPad 10.2\

iPad 7

Apple iPad mini 5  64GB, Space Gray (MUQW2FD/A)

iPad mini 5

Apple iPad Pro 11\

iPad Pro 11

Apple iPad Pro 12.9\

iPad Pro 12,9

Weitere Angebote für Apple iPad Air 3 256GB, Space Gray (MUUQ2FD/A) im Heise‑Preisvergleich

(bsc)