Menü
Mac & i

Parallels Access baut Dateiverwaltung aus

Die iOS-App zu Parallels Fernwartungsdienst kann Dateien jetzt besser handhaben und unterstützt den den in iOS 8 neuen Dokumenten-Auswähler. Das Update umfasst weitere Neuerungen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Parallels Access baut Dateiverwaltung aus

Fernsteuerung von Mac oder Windows-PC durch ein iOS-Gerät

(Bild: Hersteller)

Anzeige
Apple iPhone 6 16GB grau
Apple iPhone 6 16GB grau ab € 215,09

Die Parallels-Access-App zur Fernwartung eines Macs oder Windows-Rechners von iPhone oder iPad aus bringt in neuer Version 2.5 einen "vollfunktionalen" Datei-Manager mit, auch die in iOS 8 neue Dokumentenauswahl wird unterstützt. Parallels Access nimmt nun Dateien aus anderen Apps entgegen, kann Dokumente aus Cloud-Diensten wie Dropbox oder Google Drive beziehen und lokal gespeicherte Dateien an die Remote-Rechner übertragen und dort in einem zugehörigen Programm öffnen, wie der Hersteller erklärt.

Die Suche nach Dateien auf dem fernverwalteten Computer ist nun ebenso möglich wie das Weiterreichen von Dateien über das iOS-Sharing-Menü – dieses ist auch wichtig, um auf die Erweiterungen von Dritt-Anbietern Zugriff zu erhalten. Der Nutzer kann außerdem festlegen, ob Töne auf dem iOS-Gerät oder dem Computer wiedergegeben werden sollen. Das Abspielen von Sounds soll auch funktionieren, wenn die App im Hintergrund ist, betont Parallels.

Parallels Access 2.5 wurde für die größeren Bildschirme von iPhone 6 und iPhone 6 Plus angepasst und setzt mindestens iOS 7.0 voraus. Das Jahresabo der Fernverwaltung kostet 20 Euro, der Preis für die monatliche Nutzung liegt bei 3 Euro. (lbe)