Menü
Update
Mac & i

Parallels Desktop macht Mit-Installation von Access optional

vorlesen Drucken Kommentare lesen 4 Beiträge

Access-Abo als Teil des Parallels-Desktop-Kaufes

Mit einer neuen Version von Parallels Desktop 9 tritt der Hersteller der Virtualisierungssoftware den Beschwerden von Nutzern entgegen: Build 9.0.23062 (PDF) macht die Installation des "Agents" für die VNC-Software Parallels Access nun optional – zuvor landete dieser offenbar zwangsläufig bei der Installation von Parallels Desktop auf dem Mac des Nutzers und nahm anschließend zur Aktivierung Verbindung mit einem Server auf. Parallels bietet Käufern von Parallels Desktop 9 ein halbjähriges Abo des Dienstes kostenlos an.

Eine einfache Möglichkeit zur De-Installation des Access-Agents liefert Parallels bislang allerdings nicht mit. Im Forum des Softwareherstellers klagen Nutzer, Parallels Access starte sich stets automatisch nach jedem Neustart, sei aber nicht unter den Startobjekten des Benutzers zu finden und damit auch nicht einfach zu entfernen.

[Update 16.09.2013 19:50 Uhr] Laut einer von Parallels veröffentlichten Anleitung lässt sich die Software entfernen, indem man Parallels Access beendet, aus dem Programme-Ordner in den Müll wirft und den Mac neustartet. (lbe)