Menü
Mac & i

Patch: Apple fasst altes OS X Snow Leopard noch einmal an

Seit Mittwochabend steht ein überraschendes Update für das 2009 erstmals erschienene OS X 10.6 zur Verfügung. Es behebt App-Store-Probleme.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 107 Beiträge
Patch: Apple fasst altes OS X Snow Leopard noch einmal an

Heute sicher nicht mehr das "fortschrittlichste Betriebssystem aller Zeiten".

(Bild: Apple)

Wer seinen Mac noch immer mit dem sechseinhalb Jahre alten OS X 10.6 betreibt, sollte einen Blick in die Softwareaktualisierung werfen: Dort steht seit Mittwochabend das Mac App Store Update for OS X Snow Leopard zum Download bereit. Dass Apple den Unterbau des Schneeleoparden erneut anfassen würde, hatte der Konzern bereits im Dezember angekündigt.

Grund für die Aktualisierung ist die Tatsache, dass ein wichtiges "Intermediate Signing"-Zertifikat abläuft, mit dem Mac-App-Store-Anwendungen signiert sind. Wird es nicht ausgetauscht, kommt es zu Startproblemen bei bereits gekauften Anwendungen, die ihren Rechtemanagement-Schutz nicht mehr kontrollieren können. Zudem ist nur mit dem neuen Zertifikat auch weiterhin ein Einkauf im Mac App Store unter OS X 10.6 möglich. Neuere Versionen von OS X wurden bereits umgerüstet.

Mit dem Update soll es außerdem Verbesserungen bei den Mac-App-Store-Hinweisdialogen geben – was das konkret heißt, führt Apple leider nicht aus. Die Aktualisierung ist nur 3,5 MByte groß. Sie lässt sich über die Update-Funktion herunterladen, die via Apfel-Menü erreichbar ist. Alternativ steht hier auch ein Standalone-Installer zum Download bereit. (bsc)