Menü
Mac & i

Photoshop für OS X druckt falsche Farben: Adobe stellt Fix in Aussicht

Bei Verwendung von Tintenstrahldruckern kann es mit der aktuellen Version von Photoshop zu "unerwarteten Farbergebnissen" kommen, warnt Adobe – und nennt Workarounds. Für Lightroom liegt bereits ein Update vor.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 22 Beiträge
Adobe

(Bild: dpa, Peter Zschunke)

Anzeige
Adobe: Creative Cloud, 1 Jahr Abo, 1 User, EDU, ESD (multilingual) (PC/​MAC) (65228633)
Adobe: Creative Cloud, 1 Jahr Abo, 1 User, EDU, ESD (multilingual) (PC/​MAC) (65228633) ab € 226,89

Auf Macs kann es beim Drucken aus Photoshop und Lightroom heraus zu Farbproblemen kommen. Wer auf seinen Ausdrucken unerwartete Farben sieht, sollte das Farbmanagement des Druckers – statt das der Bildbearbeitung – verwenden, empfiehlt der Software-Hersteller Adobe in einem Support-Dokument.

Als Workaround können Nutzer das Farbmanagement des Druckers wählen, so Adobe.

(Bild: Entwickler)

Alternativ ist es möglich, parallel zu der aktuellen Software-Version Photoshop CC 2015.5 die Vorgängerversionen Photoshop CC 2015.1.2 zu installieren – und mit dieser zu drucken. Adobe stellt diese erneut zum Download bereit. Lightroom-Nutzer sollten Lightroom CC 2015.6.1 beziehungsweise Lightroom 6.6.1 einspielen, um den Fehler zu beheben.

An der Beseitigung des Problems bei Photoshop wird ebenfalls gearbeitet, betont das Unternehmen, der Fix folge mit einem kommenden Update. Bei der Verwendung eines Epson 3880 könne es außerdem beim Drucken aus Lightroom zu falschen Farben kommen, merkt Adobe an und empfiehlt, die neueste Treiber-Version des Druckers von der Herstellerseite zu beziehen. (lbe)