Menü
Mac & i

Pixelmator für das iPad ist da

Die auf dem Mac populäre Bildbearbeitung kommt nun auch auf das iPad. Sie glänzt mit einem großen Funktionsumfang.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 60 Beiträge
Anzeige
Apple iPad Air 2  16GB grau (MGL12FD/A)
Apple iPad Air 2 16GB grau (MGL12FD/A) ab € 419,–

Auf der iPad-Air-2-Präsentation (siehe Mac & i-Liveticker) konnte man bereits einen ersten Blick auf die App werfen, nun ist sie herunterladbar: Das Pixelmator-Team hat die iPad-Version seiner gleichnamigen Mac-Bildbearbeitung offiziell zum Download freigegeben.

Die aktuell 4,49 Euro teure Anwendung verspricht einen breiten Funktionsumfang mit verschiedenen Kreativwerkzeugen, dem Ergänzen von Schrift, Zeichenstiften, Farbkorrektur sowie Werkzeugen zur Retusche. Pixelmator für iPad verfügt zudem über Layer samt Layer Styles und eine ganze Reihe von Bildeffekten, die die Macher stolz eine "echte Effektmaschine" nennen.

Die 120 MByte große Software kommt mit den Dateiformaten PSD, JPEG, PNG, PDF sowie weiteren zurecht – Photoshop-Dokumente lassen sich inklusive Layer öffnen und speichern. iCloud Drive wird zum Abgleich von Bildern unterstützt, ebenso die Weitergabe per E-Mail, Flickr, Twitter und Facebook.

Die Anwendung wurde explizit für das iPad entwickelt, betonen die Macher. Besonders gut soll sie auf dem iPad Air 2 laufen. Pixelmator ist nur für iOS 8 gedacht und unterstützt Apples 64-Bit-Architektur. Mindestvoraussetzung ist ein iPad der zweiten Generation. (bsc)