Menü

Pixelmator verdient eine Million Dollar im Mac App Store

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von

Apples in diesem Monat gestarteter Mac App Store scheint für einige Entwickler hervorragend zu funktionieren. Wie die Londoner Pixelmator Team Ltd. in ihrem Blog berichtet, hat die gleichnamige Bildbearbeitungslösung nach 20 Tagen einen Umsatz von einer Million Dollar überschritten. Die 23,99 Euro teure Software gilt als leichtgewichtiger Photoshop-Ersatz und verkaufte sich bereits über die Website des Entwicklers ordentlich – allerdings wurden im Mac App Store nun neue Dimensionen erreicht.

Der schnell erreichte siebenstellige Betrage mache das Pixelmator-Team "ekstatisch", schreibt die Firma: "Ein solch unglaublicher Erfolg fühlt sich fantastisch an." Positiv sei auch, dass Pixelmator in den USA, in Großbritannien und Deutschland jeweils mindestens 4,5 Sterne im Bewertungsprofil erreicht habe. Das Pixelmator-Team kündigte demnächst frische Updates an.

Interessanterweise hatte Pixelmator anfangs mit Problemen im Mac App Store zu kämpfen: Es gab einen kleinen Nutzeraufstand um den Komplettübergang zu Apples Vertriebsplattform. Wer Pixelmator zuvor regulär erworben hatte, konnte nun nicht mehr mit Aktualisierungen rechnen, stattdessen musste die Software im Mac App Store neu erworben werden. Als Ausgleich reduzierte die Firma den Preis und versprach, das Update auf Pixelmator 2.0 dort kostenlos anzubieten. (bsc)