Menü
Mac & i

Populärer Twitter-Client für den Mac soll per Kickstarter wiederbelebt werden

Twitterrific von der Iconfactory ist schon seit längerem nicht mehr aktuell – und die Verkäufe decken die Entwicklungskosten nicht. Ein Crowdfunding-Projekt soll Abhilfe schaffen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Populärer Twitter-Client für den Mac soll per Kickstarter wiederbelebt werden

Es ist eher ungewöhnlich, dass bekannte Mac-Entwickler versuchen, Geld für ihre Programme per Kickstarter einzuwerben. Die renommierte Iconfactory versucht es jetzt – und das hat einen ganz bestimmten Grund: Twitter-Clients nur für den Mac scheinen sich finanziell kaum zu lohnen. Deshalb soll die Entwicklung von Twitterrific für macOS, das unter iOS zu den beliebtesten Apps für den Kurznachrichtendienst gehört und auch auf dem Mac lange eine der populärsten Programme für Twitter war, nun per Crowdfunding angeschoben werden.

Twitter-Vogel aus der Asche

Die soeben gestartete Kampagne namens "Project Phoenix" (wie der Twitter-Vogel aus der Asche, quasi) hat das Ziel, Twitterrific für macOS wieder auf einen aktuellen Stand zu bringen – inklusive aller modernen Twitter-Funktionen. 75.000 US-Dollar hätte die Iconfactory gerne dafür – und das scheint auch zu klappen. Kurz nach dem Start der Kampagne waren schon fast 30.000 Dollar zusammen, obwohl das Kickstarter-Projekt noch 29 Tage läuft.

An neuen Funktionen plant die Iconfactory eine einheitliche Home-Timeline, die Unterstützung mehrerer Accounts, Twitter-Zitate, Themes, ein Streaming neuer Tweets, die Möglichkeit, Tweets zu löschen und zu editieren, verschiedene Anti-Troll-Funktionen wie Muffles oder Mutes sowie eine Synchronisation mit der iOS-Version von Twitterrific. Daneben werden dann endlich auch Bilder-Anhänge und eine Timeline-Suche unterstützt.

App-Entwicklung braucht einige Monate

Wer bei der Kampagne mitmachen will, muss mindestens 15 Dollar investieren. Dafür erhält man dann die finale Version der überarbeiteten Twitterrific-App, muss allerdings bis August 2017 warten. Wer 30 Dollar investiert, bekommt Zugriff auf zeitnahe Betaversionen, erhält eine Kopie der Systemstatus-APp iPulse sowie Aufkleber. Für 60 Dollar gibt es noch ein T-Shirt dazu. Weitere "VIP-Stufen" sind ab 100 Dollar erhältlich, dann wird man unter anderem in den Credits von Twitterrific for Mac erwähnt. (bsc)