Menü

Pride Parade: Apple veröffentlicht Video der Teilnahme

Der Mitschnitt zeigt Mitarbeiter des Konzerns, darunter Apple-Chef Tim Cook, beim Umzug der LGBT-Community in San Francisco. Dies solle den Einsatz des Konzerns für Gleichberechtigung und Vielfalt zelebrieren, betont Apple.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 118 Beiträge
Von

Apple hat auf seinem gewöhnlich für Werbespots und Image-Streifen reservierten YouTube-Kanal ein gut zweiminütiges Video über die Teilnahme an der Pride Parade in San Francisco veröffentlicht. Das in Werbeoptik gehaltene Video zeigt die Vorbereitungen sowie den Umzug selbst, an dem auch hochrangige Manager des Konzerns teilnahmen, darunter CEO Tim Cook.

Rund 5000 Mitarbeiter des Konzerns waren Teil der Pride Parade in San Francisco

(Bild: Apple)

Tausende von Apple-Mitarbeitern sind mit ihren Familien auf der Veranstaltung der LGBT-Community marschiert, betont der Konzern – und dafür teils extra "aus München, Paris und Hong Kong" angereist. Man wolle damit Apples "standhaften Einsatz für Gleichberechtigung und Vielfalt zelebrieren".

Insgesamt haben angeblich rund 5000 Apple-Mitarbeiter an dem Umzug teilgenommen, der sich für die Rechte von lesbischen, schwulen, bisexuellen und transsexuellen Menschen stark macht. Apple-Chef Tim Cook hatte sich zuletzt öffentlich für ein US-Gleichstellungsgesetz ausgesprochen, dass die Diskrimierung von Angestellten aufgrund ihrer sexuellen Orientierung verhindern soll. Nur wenn jeder Mitarbeiter Wertschätzung erfährt, könne er "die beste Arbeit des Lebens abliefern", argumentierte Cook.

(lbe)