Menü

Probleme mit Rosetta-Anwendungen nach Sicherheitsupdate

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen 14 Beiträge
Mac & i
Von

Nutzer von Mac OS X 10.6.8 beschweren sich nach dem Einspielen des kürzlich veröffentlichten Sicherheitsupdates 2012-001 über Probleme mit PowerPC-Anwendungen. In den meisten geschilderten Fällen kommt es zu Schwierigkeiten beim Zugriff auf bestimmte Menüs und den Druckbefehl: Office 2004 oder AppleWorks drucken dann beispielsweise Dokumente nicht mehr aus – sie stürzen entweder bei der Auswahl des Druckbefehls unmittelbar ab oder verweigern den Dienst mit einer Fehlermeldung. Das Problem betrifft offenbar ausschließlich PPC-Programme, die die Kompatibilitätsumgebung Rosetta benötigen und die Apple nur bis maximal Mac OS X 10.6.8 unterstützt hat.

Mitarbeiter einer High School in Nebraska wollen in Reaktion auf den Fehler eine Software entwickelt haben, die durch das Sicherheitsupdate vorgenommene Änderungen zurücknehmen soll und möglicherweise für Abhilfe sorgt. Mangels Snow-Leopard-Installation konnten wir diese Software in der Mac & i-Redaktion nicht testen. Daher bleibt vorerst unklar, ob sie die Fehlfunktion für jedes PPC-Programm beseitigt oder aber möglicherweise zu anderen Problemen führt. Apple hat sich bislang nicht zu der Thematik geäußert. (lbe)