Reality Converter: Apple-Tool konvertiert 3D-Objektdateien

Die für Entwickler gedachte Mac-App verwandelt gängige 3D-Objektdateien in Apples USDZ-Format. Eine Vorschaufunktion ist auch integriert.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

Auf dem iPhone lassen sich 3D-Objekte im USDZ-Format in der eigenen Umgebung darstellen.

(Bild: Apple-Webseite)

Von

Apple hat eine Software veröffentlicht, die die Arbeit mit 3D-Objekten am Mac vereinfachen soll. Der noch als Beta geführte "Reality Converter" kann gängige 3D-Objektdateien in Apples USDZ-Format konvertieren. Unterstützt werden unter anderem die Dateiformate Wavefront OBJ, GL Transmission (glTF) sowie Pixars Universal Scene Description (USD), auf dem auch Apples 2018 neu vorgestelltes USDZ-Format basiert.

Das Programm ermöglicht eine Voransicht der konvertierten USDZ-Datei, dabei lassen sich auch Materialeigenschaften durch eigene Texturen anpassen, wie Apple auf seiner Developer-Seite mitteilte. Die Bearbeitung von Metadaten ist ebenfalls möglich. Die Vorschaufunktion erlaubt es zudem, die Licht- respektive Beleuchungssituation anzupassen. Zum Download des Reality Converter ist eine Mitgliedschaft in Apples Entwicklerprogramm erforderlich.

Apples in Zusammenarbeit mit Pixar entwickeltes, offenes USDZ-Format kann über die Augmented-Reality-Technik (ARKit) des Herstellers virtuelle Objekte in der realen Umgebung des Nutzers einblenden – betrachtet durch das Live-Kamerabild von iPhone oder iPad. Apple-Apps wie der Browser Safari, die Nachrichten-App, Mail und Notizen unterstützen das Format ab iOS 12.

Apple treibt die Entwicklung von Techniken und Tools rund um Augmented Reality mit Hochdruck voran: Das im vergangenen Jahr neu vorgestellte ARKit 3 erlaubt etwa Motion Capturing, so dass Entwickler menschliche Bewegungen erfassen und auf virtuelle Projekte projizieren können. AR-Apps sind außerdem erstmals in der Lage, reale Personen zu berücksichtigen – so dass in den Raum eingefügte virtuelle Objekte durch diese verdeckt werden können und so deutlich realistischer wirken.

Patentanträge und Firmenübernahmen deuten an, dass Apple seit längerem an einer Augmented-Reality-Brille arbeitet. Mehrfach wurde spekuliert, Apple wolle schon im laufenden Jahr 2020 eine derartige neue Wearables-Produktkategorie einführen – jüngsten Berichten zufolge sei eine Einführung von "Apple Glasses" aber frühestens für 2022 geplant.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple Mac mini, Core i3-8100B,   8GB RAM,  128GB SSD, Gb LAN [2018] (MRTR2D/A)

Mac mini

Apple MacBook Air Space Gray, Core i5-8210Y,  8GB RAM,  128GB SSD [2019 / Z0X1] (MVFH2D/A)

MacBook Air

Apple MacBook Pro 16\

MacBook Pro 16"

Apple Mac Pro, Xeon W-3223,   32GB RAM,  256GB SSD, Radeon Pro 580X [Late 2019 / Z0W3]

Mac Pro

Weitere Angebote für Apple Mac mini, Core i3-8100B, 8GB RAM, 128GB SSD, Gb LAN [2018] (MRTR2D/A) im Heise‑Preisvergleich

(lbe)