Menü
Mac & i

Regenmessung per Smartphone

Die zu iOS und Android kompatible Wetterstation von Netatmo kann bald um ein Modul erweitert werden, das Niederschlagsmengen erfasst.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 56 Beiträge

Wer schon immer wissen wollte, wie viel Regen tatsächlich am eigenen Wohnort niedergeht, kann dies nun mit einem Zusatzmodul für die intelligente Wetterstation Netatmo recht genau erfassen. Der Regenmesser namens NRG01-WW kann derzeit für knapp 70 Euro bei Amazon vorbestellt werden, wie den Kollegen vom iPhone-Ticker aufgefallen ist.

Das Gerät arbeitet nach dem Durchflussprinzip und gibt die Niederschlagsmenge über die Netatmo-Basisstation an iOS- und Android-Handys (ab 4.0) weiter. Auch per Web-Interface ist das System ansprechbar. Auf Wunsch erhält der Nutzer eine Push-Nachricht, sobald es zu regnen beginnt.

Oben rein, unten raus: Der Netatmo-Regenmesser misst Niederschlagsdurchflüsse.

(Bild: Hersteller)

Das System erfasst Regenmengen zwischen 0,2 mm und 900 mm pro Stunde bei einer Messtoleranz von 1 mm pro Stunde. Die App erstellt ein Regenprotokoll und kann errechnen, welche Gießmengen für Außenpflanzen (noch) notwendig sind. Angebunden wird der Regenmesser über WLAN, die Reichweite beträgt knapp 100 Meter. Für den Betrieb werden zwei Microzellen benötigt.

Einen Test der NetAtmo lesen sie in Heft 10 von Mac & i. Die Wetterstation selbst kostet aktuell knapp 150 Euro, ein Zusatzmodul für Innenräume kann für 70 Euro erworben werden. (bsc)