Menü
Mac & i

Retro-Games auf den Mac bringen

Wir haben die besten Emulatoren für Heimcomputer, Spielhallenautomaten und Konsolen herausgesucht, um 8- und 16-Bit-Spieleklassiker auf dem Mac neu zu genießen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 18 Beiträge
Retro-Spiele auf den Mac bringen

(Bild: iStock.com / sitox)

Inhaltsverzeichnis

Falls es Sie reizt, der Faszination vergangener Computerzeiten nachzuspüren, ohne sich den Schreibtisch mit altem Gerät vollzustellen, versuchen Sie es doch einmal mit Emulatoren. Für den Mac gibt es eine große Auswahl derartiger Software, die nicht nur alte Legenden wie den Apple II, sondern auch Spielkonsolen und -automaten auf Ihrem Retina-Display aufleben lässt.

kurz & knapp

  • Mit der richtigen Software können Sie klassische Heimcomputer und Spielhallenautomaten auf Ihrem Mac emulieren.
  • Die meisten Emulatoren sind kostenlos.
  • Für einige Emulatoren benötigen Sie zusätzlich BIOS-Images.
  • Die rechtliche Situation hinsichtlich der Verbreitung von alter Software und BIOS-Dateien ist unübersichtlich.
mehr anzeigen

Alles, was Sie für Ihre Retroreise benötigen, finden Sie nach kurzer Suche im Internet. Die juristische Lage bei der Beschaffung von Software für die alten Schätzchen ist allerdings eindeutig: Es handelt sich um urheberrechtlich geschütztes Material, das wie Musik oder Spielfilme nicht ohne Weiteres vervielfältigt werden darf.

Ebenso ist es verboten, eine Software von ihrem Kopierschutz zu befreien. Andererseits dulden viele Rechteinhaber die Verbreitung ihrer Werke stillschweigend oder unterstützen die entsprechenden Webseiten sogar. Der alte englische Software-Vertrieb Ocean spendet zum Beispiel regelmäßig an www.c64.com. Die Fanseite World of Spectrum bietet Software für den knuddeligen Sinclair mit ausdrücklicher Genehmigung der Urheber an. Verweigern diese ihre Zustimmung, taucht der Titel zwar in der Datenbank auf, wird aber nicht zum kostenlosen Download angeboten.

Alle Emulatoren unterstützen Maus oder Tastatur als Joystick-Ersatz, das funktioniert bei Space Invaders leidlich, komplexere Titel werden so allerdings schnell unspielbar. Mehr Spaß bereitet das Retro-Gaming, wenn Sie einen Joystick oder sogar ein Gamepad per USB oder Bluetooth an Ihren Mac andocken. Der Dualshock-Controller der Playstation 4 oder das Gamepad der Xbox funktionieren beispielsweise mit allen getesteten Emulatoren hervorragend (siehe dazu auch – Tipp: PS4-Controller mit Mac verbinden).

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Sony DualShock 4 2.0 Controller wireless schwarz (PS4)

Sony Dual Shock

Microsoft Xbox One Controller for Windows schwarz (PC/Xbox One) (4N6-00002)

Xbox Controller

Sony DualShock 4 2.0 Controller wireless magma red (PS4)

Dual Shock Rot

Weitere Angebote für Sony DualShock 4 2.0 Controller wireless schwarz (PS4) im Heise‑Preisvergleich

Emulatoren – nicht nur für Game-Klassiker

Der Begriff Emulator stammt vom IBM-Ingenieur Larry Moss, der 1962 zum ersten Mal eine Software entwickelte, die andere Computer-Hardware nachbilden konnte. Entwickler setzen oft viel Energie daran, jedes Computerbauteil präzise durch Programmcode zu beschreiben, sodass im Idealfall eine Software entsteht, die genauso so funktioniert wie das Original.

Sie können also beispielsweise auf einem C64-Emulator nicht nur Spiele, sondern auch Anwendungs-Software oder Ihre alten Basic-Programme laufen lassen. Letzteres setzt allerdings voraus, dass Ihre Medien aus der Zeit noch intakt sind und Sie passende Abspielgeräte besitzen. Häufig gibt es spezielle Adapter, um etwa Floppy-Laufwerke an moderne Computer anzuschließen. Haben Sie Ihre Daten anno dunnemals auf Kassette gespeichert, können Sie diese Daten in einen kostenlosen Audioeditor wie Audacity überspielen und anschließend per Software in das passende Dateiformat umrechnen.

mehr anzeigen