Menü
Mac & i

Riesiges Rackmount für neuen Mac Pro

Der Zubehörspezialist Sonnet hat ein 4U-Chassis entwickelt, das zusätzlich mit PCIe-Steckplätzen und Platz für weitere Hardware kommt.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 37 Beiträge

Wer seinen neuen Mac Pro nicht direkt auf dem Schreibtisch betreiben will, hat nun die Möglichkeit, das Gerät auch in einen Serverschrank zu packen: Der Speicher- und Zubehörspezialist Sonnet liefert demnächst ein passendes 4U-Rackmount aus. Das Chassis enthält eine runde Öffnung, in die der Mac Pro eingeschoben werden kann, Lüftungsschlitze sind oben und unten weiterhin zugänglich beziehungsweise herausgeführt. Daneben bietet das Chassis einige Zusatzfunktionen.

So sind insgesamt drei PCIe-Slots einfacher Breite eingebaut, in die auch eine Karte doppelter Breite passt. Zudem ist Platz für optische Laufwerke sowie Festplatten. Auf der Rückseite werden drei USB-3.0-Ports, zwei Gigabit-Ethernet-Anschlüsse und ein HDMI-Port herausgeführt; vorne steht auch noch ein einzelner USB-3.0-Anschluss bereit.

Da steckt was drin: 4U-Rackmount für den neuen Mac Pro.

(Bild: Hersteller)

Die Stromversorgung für die PCIe-Slots leistet 300 Watt und unterstützt pro Karte bis zu 75 Watt. Die PCIe-Slots werden erwartungsgemäß per Thunderbolt 2 angesteuert, wie man es von anderen Erweiterungsboxen von Sonnet kennt.

Bislang ist unklar, was das xMac Pro Server genannte Gerät kosten wird. Ein Leichtgewicht ist es nicht: Ohne Karten bringt es fast 15 Kilo auf die Waage. DIe Größe beträgt 48.3 x 40.6 x 17.8 cm. Mindestvoraussetzung ist OS X 10.9.2 – und natürlich ein vorhandener neuer Mac Pro. (bsc)