Menü
Mac & i

Samsung macht sich übers iPhone lustig

Im Rahmen einer neuen Werbekampagne werden verschiedene Elemente des Apple-Smartphones aufgegriffen, die in der Vergangenheit für Kritik sorgten.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 35 Beiträge

Das 2010er iPhone hatte laut Meinung von Samsung zu wenig Speicherplatz.

(Bild: Screenshot Samsung-Werbung)

In den vergangenen Jahren hat Samsung im amerikanischen Fernsehen immer wieder Reklame geschaltet, mit der Apples iPhone direkt angegriffen wurde. Zum Erscheinen des neuen Topmodells iPhone X startet nun die nächste Runde: In einem eine Minute langen Spot, der seit dieser Woche im TV sowie auf YouTube läuft, beschäftigt sich das Werbeteam der Südkoreaner ausschließlich mit dem Apple-Smartphone.

Überschrieben mit "Growing Up" ("Erwachsen werden") ist ein junger Mann in den letzten zehn Jahren seit Verkaufsstart der ersten iPhone-Generation zu sehen, der sich immer wieder ein neues Apple-Smartphone zulegt.

Dabei stößt er auf verschiedene "Probleme": Zu wenig Speicher für Fotos (Original-iPhone), ein zu kleiner Bildschirm ohne Stiftbedienung (iPhone 5), einen Wasserschaden (iPhone 6) und den fehlenden Kopfhöreranschluss (iPhone 7). Dazwischen werden immer wieder die Vorteile von Samsungs Galaxy-Baureihe betont, etwa der größere Bildschirm oder die drahtlose Ladefähigkeit.

Der "Notch" als Frisurtrend.

(Bild: Screenshot Samsung-Reklame)

Schließlich ist der Werbeheld so frustriert, dass er sich ein Gerät der Südkoreaner besorgt und die iPhone-X-Schlange ignoriert.

Beim Zeigen letzterer macht sich Samsung auch noch über die TrueDepth-Kamera-Eeinkerbung ("Notch") beim iPhone X lustig (siehe Bild). Die Anzeige endet mit dem Slogan "Upgrade zu Galaxy". Ob die Kampagne auch in Europa laufen wird, ist unklar.

Samsung hatte sich in früheren, in der IT-Szene vieldiskutierten Werbeclips unter anderem über die Neigung von Apple-Käuferen lustig gemacht, sich für das nächste iPhone vor den Apple-Ladengeschäften anzustellen – ein Schauspiel, das es beim iPhone X in diesem Jahr auch wieder gegeben hatte. Apple-intern soll daraufhin diskutiert worden sein, wie man auf diese Marketingkampagne sinnvoll reagieren könnte.

Samsungs neue Anti-Apple-Werbung im US-TV (Video: Samsung).

(bsc)