Menü

Schreibprogramm Scrivener kommt auf iPad und iPhone

Die iOS-Version der altgedienten wie umfangreichen Mac-Textverarbeitung soll im kommenden Monat erscheinen. Scrivener ist besonders zur Erstellung längerer Texte gedacht und bietet verschiedene Tools rund um Entwürfe und Strukturierung.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 3 Beiträge

Die Mac-Version des Schreibprogramms.

(Bild: Entwickler)

Von
Anzeige
Apple iPad Pro 9.7" 32GB grau
Apple iPad Pro 9.7" 32GB grau ab € 598,94

Scrivener soll Ende Juli für iPhone und iPad erscheinen, wie der Entwickler des Schreibprogramms ankündigte. Ähnlich wie die Mac-Version – und die später hinzugekommene Windows-Fassung – richtet sich die iOS-App besonders an Autoren und Verfasser längerer Texte und stellt dafür verschiedene Werkzeuge rund um Entwürfe, Recherche und die Textstrukturierung bereit.

Weitere Details zum Funktionsumfang will das Entwicklerstudio Literature & Latte
in den nächsten Wochen bekanntgeben. Die Desktop-Version von Scrivener bietet eine Reihe von Vorlagen – etwa für Romane oder Drehbücher – sowie zahlreiche Exportieroptionen. Die iOS-Version kann Texte neben der Ausgabe als PDF-, Word- und RTF-Dokument auch für die Screenwriting-Software Final Draft bereitstellen. Der Preis für die App liegt bei 20 Euro, Systemvoraussetzung ist iOS 9.

Zur Synchronisation von Projekt- und Textdokumenten zwischen Desktop- und iOS-App wird Scrivener vorerst rein auf Dropbox sowie eine manuelle Synchronisation setzen. Bei Synchronisationdiensten wie iCloud, die automatisch im Hintergrund ablaufen, könne es zu Problemen mit der Datenstruktur kommen, da sich die einzelnen Projekte aus zahlreichen Dateien zusammensetzen, die aufeinander verweisen, erklärte der Entwickler. (lbe)