Menü

Sechste Beta von OS X Yosemite, keine neue iOS-8-Vorabversion

Apple hat in der Nacht zum Dienstag eine weitere Preview von OS X 10.10 an seine Entwickler ausgegeben. Die sonst stets parallel mitgelieferte iOS-8-Beta blieb aus, was für ein baldiges Golden Master sprechen könnte.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen
Mac & i
Von

OS X Yosemite erreicht die mittlerweile sechste Betaversion: Wie Entwickler berichten, gab Apple eine weitere Developer Preview seines kommenden neuen Mac-Betriebssystems in der Nacht zum Dienstag aus. Beta 5 kam vor ziemlich genau zwei Wochen.

Größere funktionale Neuerungen scheint es nicht zu geben, stattdessen räumt Apple intern wie bei der Optik weiter auf. So wurden alle Icons in den Systemeinstellungen überholt, es gibt neue Desktop-HIntergrundbilder und an verschiedenen weiteren Symbolen, darunter der Batterieanzeige und Font Book, wurden Veränderungen vorgenommen. Apple fragt Nutzer außerdem bei der Installation explizit, ob sie der Weitergabe von Diagnose- und Nutzungsdaten an Apple und andere Entwickler zustimmen.

Sechste Beta: Apple zieht sein Preview-Programm für Yosemite weiter durch.

(Bild: Screenshot via 9to5Mac )

Interessanterweise hat Apple zusammen mit der neuen Yosemite-Beta diesmal keine neue Vorschauversion von iOS 8 mitgeliefert, wie dies bislang der Fall war. Beobachter vermuten, dass das ein Zeichen dafür sein könnte, dass das nächste Mobilbetriebssystem kurz vor Erreichen des Golden-Master-Status steht. Passen würde dies: Apple will neue iPhones angeblich am 9. September präsentieren.

Neben OS X 10.10 Beta 6 hat Apple auch eine neue Xcode 6 Beta 6 vorgelegt. Diese soll zunächst bei Entwicklern Probleme gemacht haben, wurde aber mittlerweile in einem korrigierten Build zur Verfügung gestellt. Eine neue öffentliche Beta von Yosemite steht unterdessen nach wie vor aus. (bsc)