Menü
Mac & i

Siri mit Problemen: Eigene iPhone–Sprachbefehle funktionieren nicht mehr

Eine Kernfunktion von iOS 12 versagt den Dienst: Selbst gesetzte Siri-Kurzbefehle werden bei vielen Nutzern nicht mehr ausgeführt. Es gibt einen Workaround.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 19 Beiträge
App "Siri"

Die meisten Menschen sind mit Sprachassistenten wie Siri von Apple vetraut.

(Bild: dpa, Alexander Heinl)

Apples Sprachassistenzsystem kann vom Nutzer eingerichtete Kurzbefehle derzeit unter Umständen nicht ausführen. Der für eine bestimmte Aktion oder einen Workflow definierte Befehl wird von Siri zwar verstanden, doch passiert im Anschluss nichts, wie Leser berichten. Das Problem ließ sich auch auf einem iPhone der Mac & i-Redaktion nachvollziehen: Die Ausführung der selbst eingerichteten Siri-Shortcuts per Sprachaufruf schlägt fehl.

Die Störung scheint ausschließlich selbst definierte Siri-Kurzbefehle zu betreffen und unabhängig vom Update auf iOS 12.1.1 sowie der neuen Version der Kurzbefehle-App (2.1.2) aufzutreten. Wie viele Nutzer davon betroffen sind, bleibt unklar. Apples Systemstatus-Seite zeigt bei Siri grünes Licht, eine spezielle Anzeige für Siri-Shortcuts gibt es dort nicht. Andere Siri-Funktionen laufen wie gewohnt. Das manuelle Öffnen und Ausführen von Shortcuts in der Kurzbefehle-App, das zugehörige Widget oder Homescreen-Icons ist weiterhin uneingeschränkt möglich.

Für Kurzbefehle und Workflows kann man in iOS 12 einen eigenen Sprachbefehl definieren und Siri damit erstmals frei erweitern.

Die Siri-Kurzbefehle sind eine Kernfunktion von iOS 12: Erstmals können Nutzer eigene Sprachbefehle frei definieren, die dann bestimmte Aktionen auslösen.

Dies lässt sich mit einer weitreichenden Automatisierung in Apples Kurzbefehle-App kombinieren, um auf Zuruf etwa auch verschiedene Aktionen in mehreren Apps auszuführen.

Der Aussetzer betrifft nur bereits angelegte Siri-Kurzbefehle, neu definierte Shortcuts funktionieren. Als Workaround kann man deshalb den Sprachbefehl für bestimmte Aktionen neu festlegen, dann sollte der Aufruf über Siri wieder klappen. Setzt man viele Shortcuts ein, ist dies allerdings extrem mühselig. Apple hat sich bislang nicht zu dem Problem geäußert, es ist zu vermuten, dass an einer Behebung gearbeitet wird – wann der Bugfix serverseitig umgesetzt wird, bleibt offen. (lbe)