Menü
Mac & i

Siri und iMessage: E-Mail-Client Airmail mit umfassender iOS-10-Integration

Die E-Mail-App nutzt neue Funktionen von iOS 10, dies reicht von zwei Widgets über detailliertere Benachrichtigungen bis hin zu iMessage-Integration und Siri-Unterstützung. Für watchOS 3 wurde Airmail ebenfalls angepasst.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

(Bild: Entwickler)

Großes iOS-10-Update für Airmail: In neuer Version 1.3 können Nutzer die iOS-Version des E-Mail-Clients erstmals über Siri ansteuern, um neue E-Mails per Spracheingabe zu diktieren sowie zu verschicken. Die App unterstützt jetzt außerdem die erweiterte Benachrichtigungsansicht und zeigt dort zusätzliche Informationen an, darunter auch ein Icon des Absenders.

Nutzer können außerdem zwei neue Widgets zu der überarbeiteten Heute-Ansicht von iOS 10 hinzufügen, die schnellen Zugriff auf die Inbox sowie als Aufgaben markierte E-Mails ermöglichen.

Airmail 1.3 ist zudem mit einer iMessage-Erweiterung ausgerüstet, die zuletzt empfangene Anhänge direkt in der Nachrichten-App griffbereit hält. Die Dateianhänge lassen sich so schnell an einen Konversationspartner übermitteln. Das Update bringt außerdem Unterstützung für watchOS 3 und eine neue Ziffernblatt-Komplikation, wie die Entwickler mitteilen. Airmail läuft auf iPhone, iPad und Apple Watch, der Preis der E-Mail-App beträgt 5 Euro. (lbe)