Menü
Update Mac & i

Sky Ticket: App-Update blockiert AirPlay – und verärgert Nutzer

Die Neuauflage der Sky-Ticket-App für das iPhone unterstützt Apples Streaming-Technik AirPlay nicht länger, Inhalte kommen so nicht mehr auf den Fernseher.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 69 Beiträge
Sky

(Bild: dpa, Marc Müller)

Die Neuauflage der viel gescholtenen Sky-Ticket-App für iPhone und iPad verspricht wichtige Verbesserungen, lässt aber eine Kernfunktion vermissen: Version 2.7.0 streicht nämlich leise die Unterstützung für Apples Streaming-Technik AirPlay, wie Leser berichten. Dadurch ist es nicht länger möglich, die Spielfilm- und TV-Inhalte von Skys eigenständigem Video-Dienst per Apple TV an den Fernseher zu streamen und dadurch auf einem größeren Bildschirm auszugeben. Auch die TV-Ausgabe per HDMI-Adapter von iPhone oder iPad aus schlägt fehl mit der neuen App fehl, merken Nutzer an.

Apps müssen die AirPlay-Bildschirmsynchronisierung (AirPlay Mirroring) gezielt blockieren, damit die in das System integrierte Funktion die Anzeige verweigert. Beim Versuch, Sky-Ticket-Inhalte so auf den Fernseher zu streamen wird dort die Fehlermeldung angezeigt, die Ausgabe des Videos sei auf einem externen Bildschirm "nicht erlaubt".

Im App Store zeigen sich Nutzer wenig begeistert über die plötzliche AirPlay-Blockade.

Der Support des Pay-TV-Senders verweist verärgerte Nutzer auf die Liste der unterstützen Geräte: Die Ausgabe am Fernseher setzt mindestens ein Apple TV 4 voraus, dafür gibt es eine eigenständige Sky-Ticket-App.

Alternativ lässt sich der Streaming-Dienst auf den Smart-TVs bestimmter Hersteller verwenden. Besitzer von Apples älteren TV-Boxen wie Apple TV 2 und 3, die bislang auf AirPlay gesetzt haben, bleiben dadurch allerdings außen vor, im App Store häufen sich deswegen die 1-Sterne-Rezensionen zu der zuvor schon meist sehr schlecht bewerteten App.

Sky Ticket unterstützt weiterhin Googles Chromecast, allerdings berichten auch dort Nutzer von Problemen seit dem jüngsten großen Update: Die Sprache lasse sich zum Beispiel nicht mehr auf die Originalfassung umstellen, heißt es.

Sky hatte im Juli damit begonnen, renovierte Versionen der Apps für das Streaming-Angebot Sky Ticket zu veröffentlichen, dazu gehört auch eine eigener Sky-Ticket-Player, der nun zur Wiedergabe auf Windows-PCs und Macs eingesetzt werden muss, dies würde "Rechteinhabern den höchstmöglichen Schutz ihrer Inhalte" gewährleisten, so Sky.

[Update 21.8.2018 8:40 Uhr] Die "Integration der Unterstützung für Apple AirPlay" werde derzeit geprüft und sei "zu einem späteren Zeitpunkt geplant", teilte ein Sky-Sprecher auf Nachfrage von Mac & i mit. (lbe)