Menü
Mac & i

Skype integriert interaktive Benachrichtigungen

Die iPhone-App des VoIP-Dienstes ermöglicht im Zusammenspiel mit iOS 8, unmittelbar auf Benachrichtigungen zu reagieren. Nutzer klagen allerdings weiter über Probleme bei Skype-Nachrichten.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen

Ein Wischen nach links zeigt die Optionen

In neuer Version 5.5 hat Microsoft in der Skype-App für das iPhone interaktive Benachrichtigungen integriert – wenn iOS 8 zum Einsatz kommt. Nutzer können mit der Funktion direkt auf die Nachrichten reagieren und Anrufe beispielsweise ablehnen oder annehmen. Bei Videoanrufen gibt es die Option, diese als Sprachtelefonat entgegenzunehmen.

Bei verpassten Anrufen lässt sich ein Rückruf auslösen oder mit einer Nachricht antworten. Die Optionen erscheinen bei Banner-Benachrichtigungen durch leichtes Herunterziehen, in der Mitteilungszentrale oder auf dem Sperrbildschirm muss man jeweils über die Nachricht nach links wischen, um die Reaktionsmöglichkeiten zu sehen.

Nutzer berichten allerdings weiterhin über Probleme mit Skype-Benachrichtigungen auf dem iPhone: Bei Gruppenkonversationen treffen Nachrichten entweder gar nicht oder teils nur in Intervallen dann als ganzer Schwung ein, der ein mehrsekündiges Piepen auf dem Gerät auslöst. Auch entfernt die Skype-App neue Benachrichtigungen weiterhin nicht automatisch aus der Mitteilungszentrale, nachdem der Nutzer die App geöffnet hat.

Das Update soll laut Microsoft neben der iOS-8-Optimierung auch "allgemeine Verbesserungen" beinhalten. Die Skype-App läuft ab iOS 7.0. (lbe)