"Smart Battery Case": Apple stellt Akkuhülle für iPhone 6s vor

Zum ersten Mal bietet Apple eine hauseigene Akkuhülle für iPhone 6s sowie iPhone 6 an. Das "Smart Battery Case" hat mehrere Besonderheiten.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 162 Beiträge
Smart Battery Case

Der Ladezustand der Akkuhülle taucht unter anderem im Sperrbildschirm auf

(Bild: Apple)

Von
  • Leo Becker

Apple steigt in den Markt der iPhone-Akkuhüllen ein: Das "Smart Battery Case" soll Rück- und Außenseiten des iPhone 6s oder iPhone 6 schützen und zusätzliche Akkulaufzeit bieten. Den mAh-Wert des in einem Buckel integrierten Akkus nennt der Hersteller nicht.

Die Internetnutzung im LTE-Netz sei damit für bis zu 18 Stunden möglich, die Videowiedergabe für bis zu 20 Stunden. Ohne externen Akku führt Apple für das iPhone 6s eine LTE-Internetnutzung von bis zu 10 Stunden auf, für die reine HD-Videowiedergabe bis zu 11 Stunden.

Das Smart Battery Case soll sich leicht anlegen wie abnehmen lassen und den Lautsprecher am unteren Geräteende nicht beeinträchtigen. Eine "passiv gekoppelte Antenne" sorge für eine optimale Empfangsleistung, teilte Apple mit.

(Bild: Apple)

Im Unterschied zu den meisten anderen gängigen iPhone-Akkuhüllen wird das Smart Battery Case nicht über Micro-USB sondern durch ein – nicht zum Lieferumfang gehörendes – Lightning-Kabel aufgeladen. Die Hülle ist außerdem kompatibel zu Apples iPhone-Lightning-Dock. iOS 9 zeigt den Ladezustand des externen Akkus sowohl im Sperrbildschirm als auch in der Mitteilungszentrale neben dem Füllstand der integrierten Batterie an.

Das Smart Battery Case kostet knapp 120 Euro und ist in Anthrazit oder Weiß erhältlich. Als Zeitraum bis zum Versand führt Apple derzeit ein bis drei Werktage auf. Eine Gewichtsangabe und Details zu den Abmessungen liegen bislang nicht vor. (lbe)