zurück zum Artikel

Smarte Rollos: Ikea liefert HomeKit-Update

Smarte Rollos: Ikea liefert HomeKit-Update

(Bild: Ikea)

Das Warten hat ein Ende: Fyrtur und Kadrilj können künftig auch in Apple-Smart-Homes gesteuert werden. Ein Update für den Hub wird derzeit ausgerollt.

Ikea hat überraschend damit begonnen, ein Firmware-Update für seine beiden smarten Sonnen- beziehungsweise Sichtschutzrollos an Nutzer auszuliefern, das diese kompatibel zu Apples Smart-Home-Standard HomeKit macht.

Die Aktualisierung für Fyrtur und Kadrilj muss sowohl für Ikeas Hub/Gateway als auch für die Rollos selbst eingespielt werden und müsste in Ikeas App auftauchen – offenbar setzt die Möbelkette hier allerdings auf ein "staggered release", weshalb nicht alle Nutzer sofort profitieren. Die entsprechenden Versionsnummern lauten 2.2.009 (Fyrtur / Kadrilj) respektive 1.10.28 (Hub/Gateway)

Ursprünglich hatte Ikea Anfang Dezember mitgeteilt, dass sich die Verfügbarkeit der HomeKit-Funktionen bis ins neue Jahr verzögert [1]. Dass der schwedische Konzern damit pünktlich die ersten Januartage meinte, hatten die meisten Beobachter nicht erwartet – eher war mit dem späten Frühling gerechnet worden.

Apple-Nutzer hatten auch schon bei anderen Geräten aus der Smart-Home-Serie Trådfri des Unternehmens länger warten müssen, bis die Kompatibilität hergestellt war – Amazon Alexa und Google Assistant gingen jeweils vor. Allerdings gab es alternativ die Möglichkeit, die Hardware direkt mit Ikeas App für iOS zu kontrollieren, was bei bestehenden HomeKit-Installationen jedoch unbequem ist.

Aktualisierungen scheint es auch für die Fernsteuerung (2.2.010) sowie einen zusätzlich angebotenen Repeater zur besseren Signalabdeckung (2.2.005) zu geben – auch diese stehen, falls der Nutzer bereits bedacht werden sollte, in der Home-Smart-App [2] bereit. Auch ein zeitgesteuertes Hoch- und Runterfahren ist möglich, ebenso wie die Einbindung in HomeKit-Szenen.

Fyrtur und Kadrilj unterscheiden sich durch ihre Stoffdichte. Bei Fyrtur ist der Stoff größtenteils lichtundurchlässig, bei Kadrilj das Gewebe blickdicht zwar, aber gibt Sonnenstrahlen weiter. Die Rollos werden standardmäßig in der Farbe Grau offeriert und in Breiten von 60 bis 140 cm bei einer Länge von 195 cm verfügbar – direkt bei Ikea und in dessen Online-Shop. Die Preise liegen zwischen 100 und 160 Euro, was für smarte Rollos recht günstig ist.

(bsc [3])


URL dieses Artikels:
https://www.heise.de/-4628167

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.heise.de/meldung/Guenstige-smarte-Rollos-Ikea-verschiebt-HomeKit-Support-4608272.html
[2] https://apps.apple.com/de/app/ikea-home-smart-tr%C3%A5dfri/id1195836071
[3] mailto:bsc@heise.de