Softwareaktualisierung für Mac OS X: Apple verschläft Zertifikateerneuerung

Am Wochenende klagten Nutzer über Fehlermeldungen im Mac App Store. Der schlichte Grund: Das SSL-Zertifikat eines wichtigen Servers war abgelaufen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 35 Beiträge
Von
  • Ben Schwan

Nutzer von Apples Mac App Store, die am Wochenende versuchten, die auf ihrem Mac installierten Programme zu aktualisieren, wurden unter Umständen von einer störenden Fehlermeldung begrüßt: Die Softwareaktualisierung behauptete steif und fest, dass das Zeritifkat für einen Server ungültig sei. Betroffen war "swscan.apple.com", eine Domain, die Apple zum Abgleich beziehungsweise Scan des App-Bestandes nutzt.

Ein Besuch auf https://swscan.apple.com/ zeigte dann, dass die Mac-App-Store-Anwendung den Nutzer tatsächlich korrekt informierte: Das SSL-Zertifikat des Servers war zum 25. Mai 2014 abgelaufen. Apple hatte offenbar schlicht versäumt, die zwei Jahre lang laufende Registrierung zu erneuern.

Screenshot MacRumors

Zertifikatefehler im Mac App Store.

(Bild: Screenshot MacRumors )

Mittlerweile (Montagfrüh) hat sich das Problem erledigt: Apple hat sein Zertifikat bis zum 25. Mai 2016 verlängert Es ist unklar, wie es zu dem Vorfall kommen konnte – geholfen dürfte es aber nicht haben, dass der heutige Montag in den USA ein Feiertag ist.

"swscan.apple.com" ist nicht die einzige Domain, die Apple für seine Softwareaktualisierung verwendet. Andere Server, die Apple ebenfalls benötigt, arbeiteten am Wochenende aber problemlos weiter. (bsc)