Menü
Mac & i

Sony sieht Dual-Kamera-Sensoren in kommenden Smartphones

Im Verlauf eines Jahres soll Sonys Dual-Kamera-Technik in ersten Smartphones zum Einsatz kommen – im Gespräch ist auch das "iPhone 7 Plus". Der japanische Konzern stellt seit längerem das iPhone-Kameramodul.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 26 Beiträge
Neue Kamera

Ein Kamera-Chip von Sony steckt auch im iPhone 6s.

(Bild: dpa, Andrea Warnecke)

Sonys Finanzchef geht davon aus, dass erste "große Smartphone-Hersteller" im Verlauf des Jahres Modelle mit der Dual-Kamera-Technik des japanischen Konzern auf den Markt bringen. Dies erklärte der Manager Kenichiro Yoshida nach Bekanntgabe der Geschäftszahlen auf Nachfrage eines Analysten, wie Xperiablog berichtet. Die Nachfrage im Bereich der High-End-Smartphones verlangsame sich aber, schränkte Yoshida ein – mit dem "richtigen Start" von Dual-Kamera-Smartphones rechnet er erst 2017.

Sonys Kamera-Chips werden von mehreren Smartphone-Hersteller verwendet, darunter auch Apple – sie stecken beispielsweise in iPhone 6 und iPhone 6s sowie den größeren Plus-Modellen. Beobachter erwarten, dass Apple beim "iPhone 7" erstmals ein Dual-Kamera-System einsetzt. Zwei nebeneinander liegende Kameras können eine Reihe neuer Funktionen ermöglichen, führte Apple in einem vor kurzem veröffentlichtem Patentantrag aus, etwa einen optischen Zoom oder eine Mischung von Foto und Videoaufnahme.

Spekuliert wird, dass Apple nur das teurere "iPhone 7 Plus" mit der Dual-Kamera-Technik ausrüstet. Die Kamera des 5,5-Zoll-iPhone bietet derzeit mit optischer Bildstabilisierung bereits einen Vorteil gegenüber dem rund 100 Euro günstigeren 4,7-Zoll-Modell. Im vergangenen Jahr hat Apple eine auf sogenannte Multi-Camera-Arrays spezialisierte Firma übernommen, deren Technik könnte in ein Dual-Kamera-System beim iPhone einfließen. (lbe)