Menü
Mac & i

Soziales Magazin Flipboard aufgebohrt

In Version 3.0 soll sich die App leichter personalisieren lassen und es gibt ein tägliches "Morgenmagazin", das nach den Wünschen des Users bestückt wird.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 5 Beiträge

Vom einst viel gehypten "sozialen Magazin" Flipboard für iPhone, iPad und Android gab es schon seit längerem keine großen Neuigkeiten – zuletzt hatte die Firma den Konkurrenten Zite vom US-Sender CNN übernommen. Nun hat Flipboard, zu dessen Gründern unter anderem ein früher iPhone-Ingenieur gehört, Version 3.0 seiner App vorgestellt.

Diese präsentiert sich mit einem etwas veränderten Ansatz. So kann man künftig aus 30.000 verschiedenen Themen wählen, denen sich "folgen" lässt – laut der Firma von "A" wie "Actionheld" bis "Z" wie "Zoologie". Anschließend präsentiert Flipboard dann entsprechende Inhalte auf der Startseite. Die dahintersteckende Technik stammt vom Aufkauf Zite.

Flipboard hilft bei der Magazingestaltung.

(Bild: Hersteller)

Neu ist zudem ein tägliches Magazin, das Flipboard "The Daily Edition" getauft hat. Es soll jeden Morgen um 7 Uhr Ortszeit erscheinen und die wichtigsten Nachrichten enthalten, kuratiert vom Flipboard-Team. Verfügbar ist "The Daily Edition" bislang allerdings nur in den USA, Großbritannien, Lateinamerika, Brasilien und Indien, eine deutsche Version fehlt.

Neben den inhaltlichen Neuerungen hat Flipboard außerdem am Design der App gefeilt. Es soll nun besser zum Look von iOS 8 passen. Zusätzlich gibt es neue "Teilen"-Knöpfe, die es erleichtern, Artikel an Freunde weiterzureichen. Flipboard ist kostenlos und werbefinanziert und setzt unter iOS mindestens Version 7 voraus. (bsc)