Menü
Mac & i

Spekulationen um großen Auftritt für das iPhone 6s

Normalerweise lädt Apple für die Vorstellung seiner neuen Smartphones in Säle, die maximal 2500 Menschen fassen. In San Francisco scheint sich der Konzern nun für eine deutlich größere Halle zu interessieren, munkelt die Gerüchteküche.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 5 Beiträge
Planungsunterlagen Apple

Planungsunterlagen: Sollen diese Sterne Platzhalter für Apple-Logos sein?

(Bild: AppleInsider)

Noch hat Apple den Termin nicht offiziell bestätigt, doch es spricht viel dafür, dass die nächste iPhone-Generation in diesem Jahr am 9. September präsentiert wird. Zur Größe der Veranstaltung gibt es nun frische Spekulationen, wie AppleInsider meldet.

Im Planungsbüro der Stadt San Francisco finden sich Unterlagen, die dafür sprechen sollen, dass Apple das Bill Graham Civic Auditorium mieten möchte. Dessen Hauptsaal fasst 7000 Menschen, wohingegen Apples übliche Veranstaltungsräumlichkeiten wie der Yerba Buena Center in San Francisco oder zuletzt beim iPhone 6 das Flint Center in Cupertino zwischen knapp 1500 und 2400 Menschen aufnehmen.

Das Bill Graham Civic Auditorium soll den Berichten zufolge vom 4. bis zum 13. September für eine "Privatveranstaltung" gemietet worden sein, ohne dass bislang der Kunde genannt wurde. Zudem finden sich Planungspapiere, die zeigen, wie Sternelogos an den vier Hauptfenstern des Gebäudes anzubringen sind. Diese könnten wiederum durch Apple-Logos ersetzt werden, was zur Geheimniskrämerei des Konzerns passen würde.

Apple hatte für die Vorstellung der Apple Watch im vergangenen September eine eigene temporäre Präsentationshalle an das Flint Center anbauen lassen. Die ganze Veranstaltung soll eine Million Dollar gekostet haben.

Unklar bei all den Spekulationen bleibt, wozu Apple eine derart große Bestuhlung für das Event brauchen könnte. Die Apple-Watch-Präsentation im vergangenen Jahr dürfte für den Konzern bedeutsamer gewesen sein als die Vorstellung eines "iPhone 6s" samt möglicher neuer iPads und neuer Apple-TV-Modelle, von denen derzeit die Rede ist. (bsc)