Menü

Spezieller Einhandmodus für Microsofts iPhone-Tastatur

Die geplante iOS-Version von Microsofts Word-Flow-Keyboard erhält einem Bericht zufolge einen besonderen Modus für die einhändige Bedienung. Der öffentliche Beta-Test der Tastatur soll bald beginnen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 23 Beiträge

Die Windows-Phone-Ausführung von "Word Flow"

(Bild: Hersteller)

Von

Microsoft testet die geplante iOS-Version der Windows-Phone-Tastatur derzeit noch intern, eine erste Beta für Dritte erscheint nach Informationen von The Verge aber schon bald. Neben bekannten Funktionen wie Wortkorrekturen und Emoji-Vorschlägen erhalte die iOS-Ausführung auch einen "speziellen Einhandmodus": Durch eine Bogenform sollen die Tasten leichter für den rechten oder linken Daumen zu erreichen sein, um etwa auch im Gehen tippen zu können.

Mit der "Word Flow" genannten Tastatur sollen außerdem – ähnlich wie Swype – Wörter gewischt werden können statt diese zu tippen. Dem Bericht zufolge will Microsoft die iOS-Ausführung der Tastatur in den kommenden Monaten für die Allgemeinheit veröffentlichen, eine Android-Version sei im weiteren Verlauf des Jahres angedacht. Für die Beta setzt der Software-Konzern mindestens ein iPhone 5s voraus – ob diese Einschränkung auch für die finale Fassung gilt, bleibt unklar.

iOS unterstützt Dritt-Tastaturen erst seit Version 8. Die Aktivierung neuer Keyboards muss bislang umständlich von Hand vorgenommen werden, diese sind tief in den Einstellungen vergraben. (lbe)