Menü

Spotify integriert Siri-Unterstützung in iOS 13

Der Musikstreaming-Dienst lässt sich nun über Apples Sprachassistenzsystem Siri steuern. Spotify soll außerdem auf Apple TV kommen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 5 Beiträge

(Bild: dpa, Ole Spata)

Von

Spotify baut die Integration in das Apple-Ökosystem deutlich aus: Nutzer können den Musikstreaming-Dienst über das Sprachassistenzsystem Siri ansteuern, um etwa die Wiedergabe eines bestimmten Albums oder einer Playlist zu starten.

Die Siri-Unterstützung für Spotify funktioniert nicht nur direkt auf iPhone und iPad, sondern auch auf mit dem iPhone verbundenen Accessoires, wie der Musikdienst erklärt. Das umfasst Apples True-Wireless-Ohrhörer AirPods, Fahrzeuge mit CarPlay-Support und Apples HomePod – wenn Spotify auf dem Lautsprecher per AirPlay ausgegeben wird.

Voraussetzung für den Siri-Support ist die Spotify-App in neuer Version 8.5.26 sowie iOS 13. Erst mit dem jüngsten Betriebssystem-Update hat Apple Siri für die Steuerung der Medienwiedergabe von Drittanbietern geöffnet – bislang war dies auf den hauseigenen Dienst Apple Music beschränkt. Um Musik über Spotify wiederzugeben, müssen Nutzer allerdings die Siri-Befehle stehts um "... mit Spotify" ergänzen, sonst wird versucht, die Musik über Apple Music zu starten.

Eine Option zur freien Festlegung einer Standard-App für die Musikwiedergabe besteht bislang nicht. Bei Messengern soll es künftig – voraussichtlich mit iOS 13.2 – möglich werden, Nachrichten per Siri direkt über Dritt-Apps statt über iMessage zu verschicken. Ob ein ähnliches System für Musik-Dienste geplant ist, bleibt vorerst offen. Spotify sieht sich durch Apple in mehrerlei Hinsicht benachteiligt und hat eine Beschwerde bei der EU-Kommission eingereicht, die Untersuchung läuft noch.

Die Spotify-App unterstützt mit dem jüngsten Update außerdem Apples mit iOS 13 eingeführten Datensparmodus: Ist dieser beispielsweise für Mobilfunkdatenverbindungen aktiv, soll die App automatisch weniger Datenvolumen verbrauchen.

Spotify bringt außerdem eine eigene App für tvOS, um den Streaming-Dienst direkt auf Apples TV-Box und damit dem angebundenen Fernsehgerät zugänglich zu machen. Der Umweg über AirPlay entfällt dadurch. (lbe)